Montag, 25. Februar 2013

FRÜHLING wo bleibst Du? Dauerts noch lang, bis Du kommst?



Foto: Bärbel - DANKE
Wenn die Sonne mithilft, dann werden bald wieder die Schneeglöckchen durch den Rest Schnee ans Tageslicht drängen.

Frühling, wann kommst du?

Lieber Frühling, komme bald,
alle Blumen, Feld und Wald
können dich noch kaum erwarten,
wir brauchen dich auch für den Garten,
damit es endlich grünt und blüht
und das Wunder auch geschieht,
wie jedes Jahr um deine Zeit,
alles steht ja schon bereit,
die Knospen wollen endlich springen,
die Vögel möchten so gern singen,
es ist zu kalt, ihr Schnabel zu,
sie denken, es wär' Winterruh,
und schlafen dicht an dicht im Nest -
ach Frühling komm, dann gibts ein Fest,
und alle Menschen groß und klein
werden sich an dir erfreun.
Komm', schicke doch den Winter fort,
schmelz’ weg den Schnee an jedem Ort
dabei hilft dir der Sonnenschein,
denn du schaffst das nicht allein.
Lieber Frühling, es wird Zeit,
dass du kommst, es ist so weit!!!!!

(c) Renate Harig 07.03.2010


Foto: Christine - DANKE
Irgendwann wird auch diese Wiese wieder mit Krokussen übersät sein und Farah wird sich darüber freuen!
Foto: Renate Harig
Weidenkätzchen in Westheim in der Pfalz im Februar 2009

Kommentare:

Bärbel hat gesagt…

Liebe Reni
Dein Eintrag spricht mir aus vollen Herzen.
Es waere ja schon Super wenn die Sonne
sich doch zeigen wuerde. Aber wir muessen
Uns wohl in Geduld ueben.
Sende Dir die herzlichsten Gruesse, Bärbel.

Eva hat gesagt…

Liebe Renate,

ein wunderschönes Gedicht!!! Ich mag deine Gedichte sehr ♥
Bei uns war heute nach langer Zeit mal wieder die Sonne....herrlich!

Wünsche dir eine schöne Woche, liebe Grüße Eva

die3kas hat gesagt…

Scheinbar dauert es noch, und/oder wir sind zu ungeduldig.

Kennst du noch Ostern die Eier im Schnee kollern?

Es sind zwar noch 5 Wochen aber ich hoffe bis dahin ist dieses verdammte Weiss ganz weit weg.

Sei ♥-lich gegrüsst
kkk

Erika hat gesagt…

Liebe Renate,
man sieht an deinen schönen Fotos und den wunderbaren Gedichten wie sehr du den Frühling schon herbei sehnst.
Bestimmt dauert es mehr nicht all zu lange bis dich die ersten Sonnenstrahlen wieder erwärmen.

Alles Liebe Erika

Traudi hat gesagt…

Liebe Renate,
ja, der Frühling lässt sich wirklich Zeit. Heute hat sich Frau Holle wieder ins Zeug gelegt und kräftig die Betten geschüttelt. Alles ist wieder weiß. Wie gerne würde ich jetzt endlich meine Wintergarderobe gegen die Sommersachen tauschen. Da muss ich wohl noch ein bisschen warten damit.

Viele Grüße
Traudi

kreativfreak hat gesagt…

Liebe Renate,
dass Du Dein schönes Gedicht schon vor drei Jahren geschrieben hast, zeigt, dass Du Dich - und auch wir uns - jedes Jahr aufs Neue aufs Frühjahr freust. Ich denke, uns allen geht es so, wenn der Winter sich so lange hinzieht, dass man einfach nur noch auf den Frühling hofft und ihn sich herbeisehnt. Ich lese auf fast jedem Blog die Sehnsucht nach dem Frühling heraus. Auch in meiner Geschichte "Jahreszeiten der Liebe" in der Anthologie von Karl habe ich unter anderem diese Sehnsucht nach dem Frühling beschrieben.
Ich denke, egal ob der Winter lange und kalt oder kurz und mild war, irgendwann hat man ihn einfach satt und sehnt sich Frühlingstage herbei.
Aber mit vereinten Kräften locken wir schon den Frühling aus seinem Quartier hervor :-)
Ich schicke Dir liebe Grüße,
alles Liebe, Irmgard

Kiki hat gesagt…

Liebe Renate,
ein wunderschönes Gedicht! Danke dafür.
Ich würde mich auch sehr freuen, wenn endlich der Frühling kommen würde. Am Sonntag hatte es leider noch einmal kräftig bei uns geschneit. Taute aber am anderen Tag wieder weg. Überall Matsch! Heute gab es tatsächlich ein paar Stunden Sonne! Kaum zu glauben.
Liebe Grüße,
Christa

karl hat gesagt…

schöne Fotos und Worte, besonders gut gefällt mir das Hundefoto :-)
lg
karl

Anke hat gesagt…

Liebe Renate,
dein Gedicht, sowie die Fotos, sind wunderschön! Auch dein Headerbild gefällt mir sehr gut.

Dir wünsche ich noch einen angehmen Tag.
Liebe Grüße, Anke

Andrea hat gesagt…

Hallo liebe Renate!
Nochmal ganz,ganz lieben Dank für die PPS,ich glaube damit hast du den Frühling nun endlich angelockt!Eine wundervolle Zusammenstellung,sehr berührend,....Bei uns war es heute schon ganz angenehm bei 8 Grad plus und Sonnenschein um die Mittagszeit herum!Ich hoffe,es geht dir gut?Ich schick dir liebe Grüße aus dem Burgenland und ein paar Sonnenstrahlen,die dich erwärmen!♥lichst,Andrea!

christine b hat gesagt…

lieber frühling komme bald, aber ich weiß, dass das hier im gebirge noch fast 2 monate dauern wird.hier ist es sonnig, aber viel schnee. irgendwann wird unsere farah wieder in den krokussen stehen!*freu*
herzliche tiefwintergrüße an euch!
christine b und farah

minibares hat gesagt…

Heute ist immerhin der meteorologische Frühlingsanfang.
Boah, bei dem Wort musste ich mich aber konzentrieren ;-)
Ich weiß noch, dass es am Palmsonntag, draußen vor der alten, kleinen Dorfkirche geschneit hat. Von dort geht dann die Palmprozession durch unsere altes Dorf zur Kirche.
Der Pastor schwang den Weihwassersprenger und mit dem Weihwasser kamen die Flocken. Wir alle mussten lachen, sogar der Pastor.

Rena hat gesagt…

Nein, ich glaube nicht liebe Renate - das es noch lange dauert - hier weht schon laue Luft über Feld und Flur - das Licht ist anders - und die Frühlingsfarben ragen aus dem Rasen - der Aufbruch in eine hoffnungsvolle Zeit steht kurz bevor - ein wunderschönes Gedicht!!**
Liebe Grüße aus dem Rheinland *rena*

Waltraud hat gesagt…

Liebe Renate,

ich bin in der letzten Zeit nicht so oft am PC. Ich vermisse ihn auch, den Frühling. Gestern war es aber hier zum ersten Mal so warm, dass ich an einer geschützen Stelle auf der Terasse sitzen konnte. Er kommt! Ganz sicher!
Einen lieben Sonntagsgruß Waltraud

Irmgard hat gesagt…

Liebe Renate,
nun kommt der Frühling wohl mit aller Macht. Einige kältere Tage dazwischen können uns nicht schrecken, wenn es so hohe Plusgrade gibt wie morgen und übermorgen. Schneeglöckchen habe ich auch auf unserem Stückle fotografieren können, wo sie in mehreren Flecken blühen.
Ich lasse Dir liebe Grüße hier, alles Liebe, Irmgard