Donnerstag, 2. Juli 2015

SOMMER pur!!!! Aber soooooooo heiss müsste es nicht sein!


Ich habe mir ja auch so sehr den SOMMER gewünscht,
aber dass es sooooooooooooo heiss wird, ganz sicher nicht!
Ich bin mittlerweile den ganzen Tag in der kühlen Wohnung und muss
trotzdem mein Sauerstoffgerät anhaben, sonst geht's gar nicht!
Nun wünsche ich mir weiterhin SOMMER - aber BITTE mit ca. 25 Grad!
Weiß aber nicht, wohin ich meinen Wunsch richten soll?
Hast Du eine Ahnung?
 

Ich wünsche Dir, dass Du die Hitze gut überstehst! Wenn es geht, bewege Dich wenig, und wenn, dann im Wasser und vergiss nicht, GANZ VIEL zu trinken!!!
Dann wird's schon gut gehen!!!

Trotzdem eine schöne SOMMERZEIT und liebe Grüße von einer zur Zeit notgedrungen sehr faulen und trägen

* Renate *
 

Samstag, 27. Juni 2015

Weiße Schönheit


 
Ich weiß, noch gestern,
warst du bei den Schwestern,
du weiße Schönheit
in deinem Blütenkleid -

Verzeih, ich brach dich, mir zur Freude,
nun stehst du da im Seidenkleide
und erfreust mich bei jedem Blick -
und sei's nur für den Augenblick!

Auch deiner Schwestern Blätter fallen,
wenn es Zeit ist - wie bei allen!
Es ist nun wohl auch dein Geschick,
und für dich gibts kein zurück -

(c) Renate Harig

 

Als ich diese weiße Rose von einem großen Strauch für mich abbrach, tat es mir sofort leid und obige Gedanken kamen mir direkt in den Sinn. Der Rosenstrauch ist wunderschön und es blühen und verblühen an ihm gerade eine Vielzahl dieser herrlichen Blumen!

Diese eine Rose blüht nun für mich alleine und wenn ich Glück habe, erblühen auch noch die Knospen, das wäre schön! Dann hab ich noch einige Augenblicke Freude an ihr!

Ich wünsche Euch ein wunderschönes WOCHENENDE!

Mittwoch, 17. Juni 2015

Der Mensch braucht hin und wieder Ruhe und Stille

 
 
 
..... es gibt Momente im Leben,
in denen man schweigen sollte
und zulassen, dass die Stille
mit dem Herzen spricht -
denn es gibt Gefühle, die die Sprache
nicht ausdrücken kann,
und Emotionen, die die Worte
nicht übersetzen können ......
 
Diese Gedanken habe ich von einer lieben Mailfreundin - die auch Renate heißt - mit einem lieben Brieflein geschickt bekommen. Ich finde sie so schön, dass ich dazu meine Bilder vom Sonntag am Weiher und von meinen Balkonblumen eingefügt habe!
Stille kann so gut tun - wir brauchen sie hin und wieder!!!

Liebe Grüße Eure * Renate *

Freitag, 12. Juni 2015

Pusteblume namens Löwenzahn - eine liebenswerte Blume



 
Ein Mann beschloss einen Garten anzulegen. Er bereitete den Boden vor und streute kostbaren Samen für wunderschöne Blumen aus. Die Saat ging auf, doch mit den Blumen wuchs auch der Löwenzahn. Verärgert versuchte der Mann mit allerlei Methoden, den Löwenzahn auszurotten. Doch nichts half. Schließlich wandte er sich an einen alten Gärtner und fragte ihn, was er denn tun könne. Der Gärtner nannte ihm allerlei Methoden, doch der Mann hatte sie schon alle ausprobiert.

"Dann", sagte der alte Gärtner, "kann ich dir nur einen Rat geben. Lerne, den Löwenzahn zu lieben".

Diese kleine Geschichte habe ich gefunden - ohne Angabe eines Autors -. Mir gefiel sie gut und ich denke, der alte Gärtner hat recht!!!!!

Liebe sommerliche Grüße * Renate * 

 
 
 
Die Löwenzahnblüten sind die kleinen SONNEN auf unseren Sommerwiesen!
 

Sonntag, 7. Juni 2015

Sommerzeit





SOMMERZEIT

Ich wünsche dir zur Sommerzeit,
Blumen in einem bunten Kleid,
blauen Himmel, Sonnenschein,
Stunden, wo du nie allein,
Freude für dich an jedem Tage,
Glück in jeder Lebenslage,
Schmetterlinge, Vogellieder,
bunte Träume - immer wieder,
gute Gedanken, frohes Lachen
ab und zu 'nen Blödsinn machen,
weiße Wölkchen am Himmelszelt,
Zufriedenheit für deine Welt,
roten Mohn zwischen den Ähren,
Kornblumen, die dazugehören,
Hasen, die verspielt auf Wiesen,
ihre Sprünge voll genießen,
ich wünsche dir den Hauch des Windes
gleich der Berührung eines Kindes,
genieße alles und nimm’ dir Zeit,
schau auf das blütenfrohe Kleid,
das die Wiesen voll Stolz tragen,
und Regenbogen an manchen Tagen
sollen dich von Herzen freun –
der SOMMER kann so herrlich sein!

Ich wünsche dir die Fähigkeit
zu sehn, zu hören alle Zeit,
was uns’re Welt zu bieten hat,
gehe hinaus und seh’ dich satt!
Mache deine Seele weit
und genieße die schöne SOMMERZEIT!

© Renate Harig


Fotos: Renate Harig
 
Ich wünsche Euch eine schöne kommende, neue Woche und weiterhin uns
allen so ein wunderbares Wetter!

Samstag, 30. Mai 2015

Nimm Dir Zeit für eine kleine Geschichte!



Sonne, wo bist du?


„Platsch“ macht es und nochmals „Platsch!“
Dicke Regentropfen fielen vom Himmel und genau auf das Blatt, unter dem die kleine Meise saß und sich vor dem Regen schützen wollte! Und wieder „Platsch!“
Immer mehr dicke Tropfen fielen vom Himmel und bald leerte die große, schwarze Wolke, die genau über dem Apfelbaum hing, in dem die kleine Meise saß, ihren prallen, mit Wasser gefüllten Bauch mit einem Male aus.

Da half das Blatt des Apfelbaumes nicht mehr, um der kleinen Meise  Schutz zu bieten. Alle Äste rückten ein bisserl dichter zusammen, aber es nutzte nichts, die Meise wurde bis auf die Haut nass. Das dichte Federkleid half da auch nichts.

Zusammengekauert, vor Kälte frierend, saß die kleine Meise nun hier im Apfelbaum und tat sich selber leid. Sie konnte einem auch leid tun, denn der Regen wollte einfach kein Ende nehmen.

Die Sonne, wäre jetzt wohl die einzige gewesen, die da Abhilfe hätte schaffen könnte. Mit ihren warmen Strahlen würde sie das Federkleid schnell wieder trocken bekommen!

Aber wo war sie? Wo hatte sie sich versteckt? Sie musste doch wissen, dass Sommer ist! Hatte sie verschlafen? Am Ende hatte sie sich doch mal mit dem guten, alten Mond getroffen! Aber die beiden können ja nicht zusammenkommen, sie träumen nur von einer Begegnung! Ja, die Sonne hatte bestimmt vom Mond geträumt!
 
Die kleine Meise zitterte vor Nässe und Kälte und das im Sommer!!
Wieder macht es „Platsch“ und nochmals „Platsch“!
Aber wurde es nicht weniger?
Ja, tatsächlich, der Regen hatte aufgehört und die Tropfen fielen jetzt von einem Blatt auf das andere und in immer größeren Abständen.

Die kleine Meise streckte ihr Köpfchen, das sie unter die Flügel gesteckt hatte, hervor und schaute neugierig um sich.
Es wurde ihr so plötzlich angenehm und sie spürte Wärme auf ihren Federchen. Es wurde ihr immer behaglicher und wie sie so durch die Äste schaute, sah sie ein kleines Loch in der riesigen Wolkendecke, aus der ein Stückchen Himmelsblau lugte und einige Sonnenstrahlen schlüpften hindurch und genau diese Strahlen erreichten den kleinen, nassen Vogelkörper.

Die Meise reckte sich und plusterte ihre Federchen auf und ließ sich von allen Seiten bescheinen.
So nach und nach wurde das Stückchen blauer Himmel immer größer und die Sonne war nun in ihrer ganzen Schönheit zu sehen. Sie war aufgewacht.

Bald waren die Federn trocken und die kleine Meise hüpfte wieder fröhlich von Ast zu Ast, flog von einem Baum zum anderen, traf ihre Freunde, die sich ebenso irgendwo versteckt hielten und ihre kleine Vogelwelt war wieder in Ordnung.

Ob sie gesehen haben, dass am Ende der Wiese ein riesengroßer, wunderschöner Regenbogen stand?

© Renate Harig 10.07.2009
 
Foto: Renate Harig
Die kleine Meise hatte den Regenguss gut im Geäst des Lindenbaumes überstanden und nun holt sie sich schnell Futter von unserer Eule, die Leckereien für die gefiederten Freunde bereit hält! Sie hat zur Zeit auch Nachwuchs zu versorgen, der heute - 3 an der Zahl - mit Mama Meise dagewesen ist! So niedlich sind sie alle!
 
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße * Renate *
 
P.S.: Die SONNE ist bei uns leider noch immer hinter den Wolken!

Mittwoch, 27. Mai 2015

HIER wohne ich gerne - Wir schaun auf ein kleines, grünes PARADIES

Frühling 2009
Unser Kirschbaum spendet wunderbaren Schatten
Lindenbaum 2011 - 1986 gepflanzt
 
Sommer 2014 - Es gibt einen neuen Sandkasten

 
Diese Präsentation beinhaltet eine kleine, wahre Geschichte und zeigt,
dass aus Träumen Wahrheit werden kann, wenn man nur ganz fest daran glaubt
und daran arbeitet!
 
KLICKE HIER: 
 

Nun wisst Ihr, wie schön ich wohne und warum ich mich hier so sehr wohl fühle und mich jeden Tag an dem Anblick freue, der sich mir vom Balkon aus bietet!
 
Liebe ♥-liche Grüße an Euch
 
* Renate *

Inmitten aller Bäume steht mein Lindenbaum. Der Rasen wurde frisch gemäht.
Ist dieser Hof nicht ein Traum? Für mich ganz bestimmt!