Mittwoch, 20. Juli 2016

Einfach mal wieder liebe Grüße von daheim - so zwischendurch -

 
 
 
Meine Lieben!
 
Wieder einmal schicke ich Euch einfach liebe Blumengrüße und sage DANKE für die so liebevollen Kommentare, die mich nach wie vor aufbauen und mich erfreuen! Es ist alles noch nicht durchgestanden. Die Diagnose lautet ganz einfach: Tumor in der Leber.
 
Wie nun therapiert wird, weiß ich noch nicht genau und ich habe per heute noch keinen neuen Termin, wann ich wieder in die UNI muss! Aber sicher bald! Es ist alles so ungewiss und macht mir auch Angst - aber da muss ich durch!
 
Schicke Euch Blumen aus meiner Heimat, die ich vor Jahren aufgenommen habe. Wann ich dort wieder hin kann, weiß ich auch noch nicht! Vielleicht im September, wenn ALLES einigermaßen "im grünen Bereich" ist. Ich hoffe darauf und freue mich, wenn es klappt.
 
Für heute wieder viele, liebe -liche Grüße
 
 
 
 
 
 
 
HIER müsst Ihr klicken, dann tut sich eine Präsentation auf, die Ihr anschauen könnt,
wenn Ihr mögt! Habe viele Gedanken mit eingepackt. Alles LIEBE!
 
 
 
 
Bild vom 19. Juli 2016 auf meinem Balkon (Selfie!)
 

Samstag, 2. Juli 2016

Ab 5. Juli 2016 bin ich wieder in der UNI Homburg - weitere Untersuchungen stehen an

 
Ein liebes Hallo an Euch alle!
 
GERNE lasse ich hier ein paar Spruchkarten da, die ich unter ganz vielen
anderen im Laufe der Jahre gestaltet habe.
Habt einfach FREUDE daran!
 
Alles Liebe Eure RENATE,
 
die hofft, endlich mal für längere Zeit zu Hause
sein zu können!!!
 
 
 
 
 

Aus Steinen ………

Aus Steinen, die im Wege liegen,
kann man Schönes bauen,
man findet sie am Lebensweg,
darf ruhig auf sie schauen -
Man stellt natürlich fest,
sie sind nicht alle bunt,
und ihrer gibt es wohl genug
auf uns’rem Erdenrund!
Ob sie nun grau und farblos bleiben,
das liegt dann nur an dir,
bemale sie mit Fantasie
dann sind sie eine Zier!
Gäbe es nur eb’ne Wege,
wär’ uns das auch nicht recht,
denn Langeweile kehrte ein,
und das wär’ sicher schlecht!
Drum nimm in Kauf so manchen Stein,
mache das Beste d’raus,
dann sieht dein Lebensweg vor dir
recht fantasievoll aus!
 
(c) Renate Harig 2004

Montag, 6. Juni 2016

Nur Zwischenstation daheim - am 17. Juni gehe ich wieder in die UNI -

Ein paar Blumen für Euch, die ich wohl mal vor einiger Zeit in guter, positiver Stimmung
gemalt habe; eine solche wünsche ich mir wieder von ganzem Herzen!!!!


Meine Lieben!

Bin nur für ein paar Tage daheim; es geht weiter in die UNI (Innere). Hier werden wohl weitere Untersuchungen vorgenommen. Wie es weitergeht? Ich weiß es nicht!
Am Herzen habe ich wohl kein lebensbedrohliche Erkrankung; aber im Bauchbereich (Leber?) wurde "irgend etwas" gesichtet!

Hier in "Renates Eckchen" wird es wohl ein bisserl langweilig im Moment! Ich hätte es auch gerne ganz anders! Das könnt Ihr mir glauben! :-)

Nun, das ist die neue Situation! DANKE an Brigitte (Blog-Oma), die ein Info für mich weitergegeben hat! Und wieder DANKE an Euch, die Ihr trotz meiner Abwesenheit immer wieder mal rein reinschaut!!!!!!

Machts es gut zusammen!

Alles Liebe

Eure Renate

...... und immer wieder schnipple ich mir Hoffnungsschmetterlinge und lasse sie fliegen  ..........


Montag, 23. Mai 2016

Von Herzen DANKE an EUCH ALLE


Mit dieser kleinen Karte möchte ich EUCH ALLEN, die mir in meinem Eckchen und im Gästebuch so viele liebe Zeilen habt zukommen lassen DANKE sagen! Ihr habt mir über eine nicht so gute Zeit hinweggeholfen und seid immer noch an meiner Seite und tragt mit Sicherheit dazu bei, dass es mir nach und nach besser geht! Ich habe meine Zuversicht nicht verloren und werde weiterhin alles geben, dass ich eines Tages sagen kann: Ich hab' es geschafft! Bin auf dem besten Wege dahin!

Ich drück' EUCH alle ganz lieb und sage für heute herzliche Grüße an jeden einzelnen von EUCH:

♥ RENA, ♥ Brigitte K., ♥ Christine B., ♥ Elisabeth, ♥ Claudia, ♥ Katrin, ♥ die3kas, ♥ G. Kaiser, ♥ Erika NÖ, ♥ Sara May, ♥ Traudi, ♥ Elke, ♥ Isabella, ♥ Christa, ♥ Anghy, ♥ Bärbel, ♥ Edith aus dem Marchfeld, ♥ Gerti, ♥ Helga F. ♥ Nadelmasche, ♥ Ilse

♥ Ute, ♥ Ingrid Horn, ♥ Kumiko/Japan, ♥ Toni Rosenzweig, ♥Anneliese, ♥ Edith, ♥ Roko, ♥ Renate Weber, ♥ Waltraud Ralser, ♥ Christel, ♥ Bruna, ♥ Sandbirke, ♥ Christoph, ♥ Günter

Ich hoffe, ich habe niemand vergessen oder übersehen, und wenn doch, dann auch DIR lieben Dank!!!!! ♥♥♥

Alles Liebe Eure RENATE

Ein sprudelndes WasserHERZ für EUCH

Dienstag, 17. Mai 2016

Hallo, ich bin wieder einmal daheim - seit Donnerstag, den 12. Mai 2016

Hallo, Ihr Lieben!

So ganz richtig angekommen bin ich noch nicht! 3 Wochen REHA hinterlassen auch Spuren. Die Zeit ist eigentlich schnell vergangen, weil REHA halt kein Urlaub ist und man doch rund um die Uhr Termine hat; mal gute, mal weniger gute! Es war teilweise anstrengend - aber auch aufbauend.
Meine Schmerzen sind weniger geworden, ich kann wieder besser gehen - noch besser wäre es natürlich, wenn ich diese Atemprobleme und die Luftnot nicht hätte. Diese kann mir aber niemand nehmen und ich habe sie halt nach wie vor und daran wird sich nichts ändern! Dafür gibt es keine Hilfe - leider!

Ich konnte meinen Schatz wieder besuchen - war nun schon 3 mal bei ihm. Er hat sich so gefreut, mich wieder zu sehen! Wenn ich bei ihm bin, dann ist seine Welt "fast" in Ordnung! Wenn ich gehe, will er immer mit und es ist für mich nicht leicht, ihm irgendwie verständlich zu machen, dass es halt nicht geht und dass er dableiben muss. Mir ist dabei auch immer elend zumute, aber ich MUSS lernen, damit umzugehen! Unbedingt, damit meine Seele nicht zu großen Schaden erleidet! Nie hätte ich gedacht, dass das so schwer wird!

Nun, ich bin froh, wieder zu Hause zu sein, wenn auch alleine in den 4 Wänden! Auch daran MUSS ich mich gewöhnen! Habe noch viel Papierkram zu erledigen, was die Unterbringung im Seniorenheim betrifft. Ist nicht einfach. Das Sozialamt will einfach ALLES wissen von mir und braucht -zig Unterlagen. Hoffe, dass ich bald alles zusammen habe. Da ich auch nicht mehr so flexibel bin und alle Erledigungen mit dem Taxi machen muss, ist auch das beschwerlich! Ja, es hat sich ALLES geändert!
Nur mein Wille und die Zuversicht, dass es weitergehen wird und muss, ist wieder da - Gott sei Dank!

Ich möchte mich bei EUCH ALLEN von ganzem Herzen für die lieben Zusprüche, Wünsche und netten Zeilen bedanken, die ich auch per Smartphone in der REHA abfragen konnte. Nur etwas reinschreiben ging halt nicht! Ihr habt mir Mut gemacht und mich immer wieder aufgerichtet, wenn es mal gerade nicht so besonders war! Ich sage EUCH vielen, lieben DANK dafür.

Bis ich wieder in allen Blogs reingeschaut habe, das wird noch ein wenig dauern. Bin in den letzten Tagen nur ein paarmal am PC gewesen. Noch ist mir alles ein bisserl zu viel! Aber das wird sicher wieder!

Dieses Bild hat meine Tochter von uns beiden gemacht, als ich Gert am Tag meiner Ankunft nach der REHA besucht habe!!!!!!! Man sieht ihm die Freude an. Ich zeige ihm gerade die Fotos, die ich in der REHA von meinen kleinen Spaziergängen gemacht habe!

WIR waren beide so glücklich, uns wiederzusehen!!!!!!
  
Vor der Klinik war ein riesengroßer Park, in dem ich meine Spaziergänge gemacht habe,
eine Woche war es ja wunderschön und ich befand mich unter blühenden Bäumen und habe
diese Zeit genossen.
Eine kleine Rückzugsecke von vielen in der REHA
Dieses selbstgemalte Plakat fand ich beim Heimkommen an meiner Wohnungstür.
Ich habe mich ja SO SEHR gefreut! Die beiden Mädchen über mir haben es für mich gemalt
(11 und 8 Jahre alt - DANA und LIANA)
Die Bilder sind alle vom Smartphone und deswegen auch nicht so scharf.
 
So, das war es für heute, ich bin wieder da und das Leben geht weiter! Ich habe in der REHA ein Tagebuch geschrieben und auch gemalt, in das ich sicherlich ab und zu gerne reinschaun werde.
Das Schreiben und Malen hat mir auch viel geholfen!
 
Einmal war ich in der Bastelabteilung und habe in 2-stündiger Arbeit eine Blume "gefilzt". Ich wusste nicht, dass das so viel Arbeit ist. Jetzt weiß ich es. Symbolisch hänge ich das Bild meines Blümchens als lieben Gruß an Euch alle hier an!
 
 
Alles Liebe Eure Renate
  
 

Montag, 18. April 2016

Ab Donnerstag, 21.04.2016, bin ich in der REHA - tschüss an Euch alle!

 
Hallo, meine Lieben,
 
nun wird es ernst. Ich reise am 21. April 2016 für einige Wochen ( wie lange weiß ich noch nicht!). Ich werde mich dort an dem herrlichen Frühling, der nun endlich ins Land gezogen ist, erfreuen. Ich gehe voller Zuversicht und Hoffnung hin, ein bisserl mit gemischten Gefühlen, aber ich denke, es wird alles gut werden (wenn auch das "Teil", das sie mir entfernt haben leider nicht gut war!) Ich hoffe, der Arzt, der mich operiert hat, hat alles entfernt, was nicht in meinen Körper gehört. Darauf hoffe ich SEHR!
 
Ich konnte mich in den 14 Tagen, mit Hilfe meiner aller-aller-besten Freundin, schon erholen, denn sie war echt rund um die Uhr für mich da. Mit Geld der Welt ließe sich das nicht bezahlen. Ich bin ihr so unendlich dankbar dafür!!!! Wir hatten eine intensive Zeit miteinander - trotz der "Regenwolken", die immer wieder zwischen drinnen durchs Gemüt gezogen sind. Auch diese Zeit wird mir ewig in Erinnerung bleiben.
 
Ich danke auch meiner Familie, die immer wieder für mich da war, wenn auch die meiste Zeit per Entfernung. Wie gerne wäre meine Schwester aus Österreich bei mir gewesen. Aber das ging und geht einfach nicht, denn sie muss 3 mal die Woche an die Dialyse. Aber wir waren immer innig miteinander verbunden!
 
Meine Tochter war so oft sie konnte bei mir und hat nach dem Rechten gesehen. Sie wird mich auch am Donnerstag in den Schwarzwald fahren. Dafür bin ich auch sehr dankbar! Zwischendurch besuchten Enkel, Tochter und Mann, meine Freunde und liebe Bekannte auch immer wieder meinen Schatz im Seniorenheim. Alle haben sie mitgeholfen, damit alles erträglicher wurde. Sie werden es auch weiter tun, damit ich in der REHA ein gutes Gefühl habe, weil ich ihn ja nun einige Zeit nicht besuchen kann!
 
ALLES wird GUT!
 
Ich hoffe, dass ich nach der REHA sagen kann, es hat sich gelohnt, hinzufahren! Das wünsche ich mir! Dass meine Kräfte wieder mehr zurückkommen und dass meine Seele wieder ein besseres Gleichgewicht bekommt, das erhoffe ich auch! Ich weiss, dass ich den größten Teil dazu selber beitragen muss!
 
Nun alles Liebe für Euch und einen WUNDERSCHÖNEN FRÜHLING! Erfreut Euch an jeder noch so kleinen Blüte, die sich ans Tageslicht drängt!!!
 
EURE RENATE
 
 
Hier werde ich die nächsten Wochen sein:
 
 
 
  
FRÜHLING  überall 
 
 
Es dampft die Erde, du kannst sehen,
wie alles langsam grüner wird,
da und dort Schneeglöckchen stehen,
der Maulwurf gräbt schon ungeniert.
Überall herrscht reges Treiben,
im kleinsten Winkel ist was los,
in manchem Nest wird sich bald zeigen,
Freude auf Nachwuchs ist ganz groß!
Weidenkätzchen haben Gäste,
Bienen fliegen ein und aus,
Frühling ist das Fest der Feste,
Groß und Klein strömt nun hinaus.
Ein lauer Wind streicht durch die Haare,
Blütenduft grüßt schon vom Hain,
turtelnd sieht man Entenpaare,
wie schön kann doch die Liebe sein!
Aufbruch auch in uns’ren Sinnen,
schick’ in die Seele Frühlingszeit,
lasse Neues uns beginnen,
mach’ auf dein Herz, mache es weit!
 
(Renate Harig)