Montag, 13. September 2010

Einfach DANKE für jedes liebe Wort!




Meine Seele ist schon ein bisserl leichter und ich möchte endlich ALLEN für die wohltuenden Worte, die tröstliche Unterstützung und jeden lieben Gedanken von
ganzem Herzen DANKE sagen!

Seid alle lieb gedrückt!

♥ Lemmie, ♥ Brigitte, ♥ Christine, ♥ Martha, ♥ Bärbel, ♥ Sara, ♥ Traude,
♥ Irmgard, ♥ Andrea, ♥Gerti, ♥ Jürgen, ♥ Lucie, ♥ Irmi, ♥ Elisabeth,
♥ Elke, ♥ Karl, ♥ Gudi, ♥ Anke, ♥ Christa.

Wenn ich jemand vergessen habe, so drücke ich ihn auch von ♥-en!!

Liebe Grüße und eine gute, neue Woche wünscht Euch


Eure Renate



Das Leben geht weiter und das ist gut so!
Allerdings anders!



*****
***
*

Nun habe ich noch eine kleine Bemerkung bzgl. MyBlog. Alle, die über einen Blog bei "Myblog" verfügen, kann ich leider schon einige Zeit nicht erreichen. Woran es liegt, kann ich immer noch nicht sagen. Vielleicht an meinem Rechner. Keine Ahnung!
Jedenfalls bitte nicht böse sein, wenn ich mich nicht melde, es geht im Moment ganz einfach nicht!

Kommentare:

Bärbel Hüpping hat gesagt…

Liebe Renate, Du bist *SPITZE*!
Ich sage auch zu Dir *Danke*!
Es tut gut zu lesen das Deine Seele langsam zur Ruhe kommt.Es war ja u. ist für Dich schwer genug alles gewesen.
Es wird die Sonne wieder für Dich scheinen, ganz gewiss!
Mit lieben Grüßen, Bärbel.

Brigitte hat gesagt…

Hallo, liebe Renate, es ist gut, daß Dein tiefer Schmerz langsam nachläßt. Das war leider eine nur kurze, aber sehr innige Freundschaft.
Die Freundschaft mit meiner Schulfreundin besteht schon 55 Jahre und wir verstehen uns auch sehr gut. Waren ja auch gemeinsam 10 Tage auf der Insel Hiddensee. Das war ein toller Natur-Urlaub. Wir hatten noch nie Streit.
Im Sommer telefonieren wir eher und ich fahre 2x zu ihr in den Garten. Ansonsten unternehmen wir eher was ab Oktober bis zum März. Theater, Ausstellungen. Wir wollen uns im Oktober die Nofretete anschauen.
Dein liebevoller Umgang mit dem Einschlafen Deiner Freundin hatte mich auch berührt.
Ich wollte mich auch nicht ständig bei Dir zeigen,da Dir sowieso nicht der Sinn nach Bloggesprächen stand und finde es umso netter, jetzt Deine Danksagung an Deine internetten Freunde auf diese Weise zu formulieren und zu gestalten.
Am morgigem Tag habe ich Auftritt zum "Treffen der Seniorenchöre". 16 Chöre und unser. Eine Veranstaltung des Chorverbandes Berlin und der Landesmusikakademie. Unsere Bekannte/Freundin wird meine aufmerksamste Zuhörerin sein. Wir werden von 10 bis 17 Uhr dort sein und uns alle Chöre anhören. Unser Auftritt ist erst 16.30 Uhr. Es gibt auch 1/2 Std Mittagspause. Man muß aber auch nicht jedem Chor zuhören.
Die Veanstaltung ist im Theatersaal des ehemaligen Pionierpalastes im Freizeit-und Erholungspark- Wuhlheide und da kann man auch zwanglos rein und raus während des Chorsingens und wir können, wenns das Wetter zu läßt, etwas Sonne tanken und spazieren gehen oder Waldluft genießen auf einer Parkbank.
Nach der Veranstaltung werden die Chorleiter zu einem Gespräch und der Auswertung der Darbietungen gerufen.
Voriges Jahr waren wir sehr gut beurteilt worden.
Jetzt ist Wolfgang zur Diab.med. Fußpflege und anschließend noch zu einem ehemal. Kollege Er wird wohl zu 14.30 Uhr wieder zu Hause sein. Koche Schmorgurken. Essen wir beide gern.
Die Sonne ist da, es regnet nicht mehr, aber nur 12 Grad. Der Himmel ist aufgelockert-wolkig.
Ich wünsche Dir und Deinem Mann alles Gute, bleibt wohlauf und Dir schöne Stunden mit den Enkeln und der Maja. Kochst bestimmt, was sich die Kinder wünschen. Habe ich auch immer gemacht, wenn der Enkel kam und wenn meine Jungs kommen, frage ich auch, was ich kochen soll.
Also dann tschüssi, winke, winke, bis zum Wiederlesen, Brigitte

Necki hat gesagt…

Liebe Renate,
diese banalen Worte: "Die Zeit heilt alle Wunden" haben ihre Berechtigung. Ich habe nie daran glauben wollen. Sie heilt nicht die Wunden, sie lindert aber den Schmerz. Ich hoffe, daß auch Du bald etwas zur Ruhe kommst. Traudchen geht es jetzt gut. Sie ist in einer besseren Welt.
Liebe Grüße
Irmi

Anke hat gesagt…

Liebe Renate,
wie gut, dass dir nicht mehr ganz so schwer um's Herzerl ist.Sicher, das Leben geht weiter, aber doch nicht so von jetzt auf gleich, man braucht einfach eine Besinnung um alles traurig Geschehene zu verarbeiten und aufzuarbeiten. Dann geht es langsam wieder bergauf. Genau so hat es deine Freundin Traudel sicher auch gewollt, dass wieder glücklich weiterleben kannst und lachen kannst. Immer wieder wirst du dich an Traudel erinnern und das ist doch schön.Ein Mensch der so viel Liebe ausstrahlte und gab, vergisst man nie.

Dir wünsche ich noch einen angenehmen Tag.
Liebe Grüße, Anke

Herz-und-Leben hat gesagt…

Liebe Renate,

ich komme erst heute wieder dazu ... ja, es braucht alles seine Zeit. Und man vergißt nie, aber der Schmerz geht irgendwann vorüber.

Ich wünsche Dir, daß Du bald wieder ganz nach vorn blicken kannst - das so denke ich auch, wäre im Sinne Deiner lieben verstorbenen Freundin.

Alles Liebe
Sara