Mittwoch, 11. August 2010

Sternschnuppennacht 2010

Hallo, meine Lieben. So gerne würde ich auch den Sternenhimmel heute Nacht beobachten, aber leider macht das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Ich habe diese Nacht vor einigen Jahren mal erlebt. Es war einfach traumhaft schön.

Ich lag auf einer Liege vor unserem Wohnwagen und der Himmel bot mir ein Schauspiel, wie ich es noch nie zuvor und auch nachher nicht mehr erlebt habe. Es war sternenklar und es fielen tatsächlich rund um mich herum so viele Sternschnuppen, dass ich zu tun hatte, sie alle zu sehen. Schaute ich nach links, sah ich im rechten Augenwinkel einen Streif, der ja sekundenschnell wieder weg war.

Also es war ein Erlebnis der ganz besonderen Art. Ich lag da und konnte es einfach nicht fassen, was da über mir passierte. Ich kam mir vor wie Alice im Wunderland! Bin froh und dankbar, dass ich diese Nacht erleben konnte und werde sie sicherlich NIE vergessen!

So, wie auf dem Bild dargestellt, habe ich es erlebt - nur noch schöner!!!!!!



STERNSCHNUPPENNACHT im AUGUST eines jeden Jahres


Jedes Jahr im August können Hobby-Astronomen und hoffnungslose Romantiker ein besonderes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland beobachten: Sternschnuppen in Hülle und Fülle. Die sogenannten Perseiden sollen ab dem 10. August 2010 zu sehen sein, am Donnerstag, den 12.08. rechnen Experten mit dem Höhepunkt des Sternschnuppen-Regens. Wer das Ganze live betrachten möchte, braucht nicht unbedingt ein Teleskop, aber dafür Glück mit dem Wetter.

Etwa 100 Sternschnuppen bzw. Meteore sollen ab 10. August nachts pro Stunde am Himmel zu sehen sein. Die Perseiden verdanken ihren Namen dabei der Tatsache, dass es so wirkt, als würden sie aus dem Sternbild Perseus strömen. Der wirkliche Grund für das Auftreten der Sternschnuppen ist aber ein anderer: Jedes Jahr im August kommt die Erde auf ihrer Umlaufbahn um die Sonne an Bruchstücken des Kometen 109P/Swift-Tuttle vorbei. Dessen Bruchstücke verglühen in der Erdatmosphäre, was zum Sternschnuppen-Spektakel führt.

Ein Problem für die Sternschnuppen-Beobachtung im August 2010 könnte das Wetter darstellen. Voraussichtlich ist in der Nacht zum Mittwoch (11.8.) nur im Osten gute Sicht, zum Donnerstag (12.8.) im Nordwesten, für Freitag ist fast überall mit Wolken zu rechnen. Vereinzelte Perseiden sind übrigens noch bis zum 23. August zu beobachten.




Vielleicht verziehen sich die Wolken doch noch, das wäre super. Aber doch eher nicht! Schicke Euch im Gedanken eine kleine Sternschnuppe vorbei und Ihr könnt' Euch was wünschen.

Was ich mir wünsche weiß ich, einfach GESUNDHEIT für alle die ich von Herzen gern habe und auch für mich!


Liebe Grüße an EUCH alle!

Herzlich Eure Renate/RENI

Kommentare:

Herz-und-Leben hat gesagt…

Bei uns fielen schon vor ein paar Tagen Sternschnuppen vom Himmel. Sieht einfach traumhaft aus. Heute wärs kritich, da es in Strömen regnet.

Herzlicher Gruß
Sara

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Dieses großartige Erlebnis bleibt sicher immer im Gedächtnis. Hier in der Großstadt ist es ja kaum zu sehen, da die vielen Lichter stören.
Vor einigen Jahren war ich in der Tatra. Dort habe ich jede Nacht den Sternenhimmel bei völliger Dunkelheit bewundert. Sogar die Milchstraße war zu erkennen.
Ja, Gesundheit zu wünschen und diesen Wunsch erfüllt zu bekommen, ist das Wichtigste im Leben. Das durfte ich heute auch erfahren, als ich bei meinem Arzt war. Ich bin mit meinem Schutzengel sehr zufrieden und glücklich.
Lieben Gruß
Poldi

Waldameise hat gesagt…

Liebe Renate,

leider gibt auch bei uns der Himmel keinen Blick frei auf das Spektakel. Ich glaube, so war es jedes Jahr. So gerne hätte ich diesen Perseidenschauer über mich regnen lassen.
Schön, dass es dir einmal vergönnt war, das Wunder mitzuerleben. Wer weiß, vielleicht reisst ja der Himmel heute Nacht ein winziges Stückchen auf ...

Ein ganz neues Kleidchen hat dein Blog. Das gefällt mir so sehr, wie dieser schöne Spruch.

Liebe Grüße,
Andrea

Die Waldfee hat gesagt…

Liebe Renate,
was würd ich drum geben, sie beobachten zu können.
Doch leider ist der Himmel Wolkenverhangen.
Aber vielleicht passiert noch ein klitze kleines Wunder!?
herzlichst,
Moni