Samstag, 25. Februar 2012

Linien, die das Leben zog



Linien, die das Leben zog

Es steht uns ins Gesicht geschrieben
und mit Gespür man sehen kann,
ob wir hassen, ob wir lieben,
ob wir vielleicht die Zeit vertan,
ob wir das kleine Glück erkannten,
immer, wenn es sich uns bot,
oder ob wir vorbei rannten,
bei dem Kampf ums täglich Brot.
An den Linien, sprich Falten,
erahnt man uns’ren Lebensweg,
hat man sich recht gut gehalten,
es im Gesicht geschrieben steht.
Dass wir oftmals Lehrgeld zahlten,
hat uns leider auch geprägt,
auch davon kamen manche Falten,
die man halt mit Fassung trägt.
Frohe Stunden, Glücksgefühle,
fröhlich jauchzend, tief betrübt,
auf manche Wärme folgte Kühle,
mal selig und mal ungeliebt.
Jeder schaut am frühen Morgen
in den Spiegel, der uns kennt,
manchmal spiegelt er die Sorgen,
auch das Glück, das er uns nennt.
Siehst du im Augenwinkel Falten,
diese kommen nur vom Lachen,
sie dürfen bleiben und auch halten,
weil sie einfach Freude machen.
Ein jeder, der die Fältchen sieht,
ist so angenehm berührt,
weiß oft nicht, wie ihm geschieht,
weil er Menschlichkeit verspürt.
Ja, die Linien des Lebens
machen uns als Ganzes aus,
sie zu verstecken, ist vergebens -
für jedes Fältchen ein Applaus!

© Renate Harig (2000)



Ich wünsche Euch von
HERZEN
ein wunderschönes Wochenende!


Liebe Grüße Renate

Kommentare:

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Genau so ist es.
Lieben Gruß
Poldi

SUSIBELLA hat gesagt…

Das finde ich auch liebe Renate, mit den Mohnblumen hast du mir eine große Freude gemacht sie liebe ich. Danke.

Klaus-Dieter hat gesagt…

besser kann man es gar nicht darstellen, finde ich, ich wünsche dir eine stressfreie neue Woche, KLaus

Engelchen hat gesagt…

Liebe Renate
du hast es so treffend beschrieben.
Ja, das Leben prägt uns.
Liebe Sonntagsgrüße
Christel

Anonym hat gesagt…

Liebe Renate,
ich bin dankbar, dass es in Deutschland noch nicht Usus ist, sich die Falten wegmachen zu lassen.
Unser Leben zeigt sich in den Falten. Du hast es wundervoll in Reime gebracht.
Ganz liebe Grüße zu dir von deiner Bärbel
http://minibares.wordpress.com

Waltraud hat gesagt…

Liebe Renate,

das Leben und die Erfahrungen die wir machen, machen uns zu dem, was wir sind. Du hast das sehr treffend beschrieben. Ein sehr schönes Gedicht.
Ganz liebe Grüße Waltraud

schöngeist for two hat gesagt…

wunderbare Worte und ich trage es so wie es mir zeigt mein Gesicht
dankeschön für diese tollen Gedichte die du hier zeigst immer zu mit so viel Herz!

Lieben Gruss Elke

Anonym hat gesagt…

brand valium sweet valium high mp3 - where can you buy valium over the counter