Mittwoch, 7. Juli 2010

Sommerhitze



Sommerhitze

Schwer lastet noch die Hitze
über Wald und Feld
von diesem heissen Sommertag -
Dämm'rung nun Einzug hält.
Kein Hälmchen reget sich,
kein Windhauch ist zu spüren,
Mücken tanzen im Abendlicht,
kein Vogel mag sich rühren.
Dicke Wolken, Donnergrollen
kommt langsam auf uns zu.
Das ganze Land dämmert dahin
in matter, dumpfer Ruh!

Da! War das ein Tropfen,
der aus der Wolke fiel?
Wieder einer - groß und schwer,
es ist unheimlich schwül.
Da öffnen sich die Schleusen
und wie von Zauberhand
strömt Regen auf die Erde,
erquicket alles Land.
Öffne alle Fenster
und lass' die Kühle rein,
atme tief und fest -
Entspannung stellt sich ein.
Und morgen, wenn der Tag erwacht,
die Sonn' vom klaren Himmel lacht!

(c) Renate Harig 06.07.2010 23:45)


Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch und noch ein bisserl Abkühlung,
bevor es mit den heissen Tagen wieder weitergeht!
Eine GUTE NACHT und schöne Träume

Eure Renate

1 Kommentar:

Neckarstrand hat gesagt…

Liebe Renate,
wundervolle Bilder hast du da eingefangen -- und am Ende die Rose. Herrlich. Dein Gedicht ist mal wieder sooo passend.
Auch Dir noch eine schöne Zeit und ein Wetter, das erträglich ist.
Liebe Grüße
Irmi