Donnerstag, 1. November 2012

Allerheiligen




Du bist nur auf der Durchreise!

Denke daran,
sieh keine Station als die Endstation an!
Klage nicht, wenn die Reisegefährten nichts taugen,
Durchreisende haben das Ziel vor Augen!
Sie fühlen sich überall nur als Gast,
leicht sei ihr Gepäck, weder Bürde noch Last!
Sie schauen und wägen und blicken voraus,
Durchreisende zieht es magnetisch nach Haus!
Oft steigen sie um oder wechseln das Kleid,
denn die Fahrt währet lang und zu Hause liegt weit!
Und verlier`n sie in sternlosen Nächten die Sicht –
sie wissen, am Ende des Tunnels brennt Licht!
Und sie träumen wohl manchmal von einem Idyll,
ruhvollen Verweilens – doch die Fahrt steht nicht still!
Alles fließt, kommt und geht:
Pflanze, Tier, Mensch, Natur –
glaub`mir: Du bist – wie ich –
auf der Durchreise nur.

Marcel Vabny

Ein besinnlicher, nachdenklicher Tag!

Eure Renate


Kommentare:

die3kas hat gesagt…

Wie wahr dein Spruch ist...

Ich wünsche dir einen schönen Feiertag ♥
kkk

christine b hat gesagt…

ein schönes gedicht- zum nachdenken.
liebe grüße zum heutigen feiertag
christine

SUSIBELLA hat gesagt…

Sehr wahr dieser Spruch.Noch einen besinnlichen Feiertag wünscht dir Ilse.

Engelchen hat gesagt…

Liebe Renate,
ein wunderschönes, zum Nachdenken anregendes Gedicht mit so viel Wahrheit und Tiefe.
Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
Liebe herzliche Grüße
Christel

Erika hat gesagt…

Liebe Renate,
so schön hast du heute wieder geschrieben.
Bei manchen Menschen mit denen man ein Stück reisen darf, wünscht man sich dass die Reise nie zu Ende geht - doch plötzlich steigt einer unerwartet aus und hinterlässt eine große Leere.

minibares hat gesagt…

Liebe Renate,
das ist ein gutes Gedicht.
Allerheiligen ist ein eigenartiger Feiertag. Für frische Fälle ist es schlimm, bei sogenannten alten Fällen ist es liebes Erinnern.
Liebe Grüße
deine Bärbel