Montag, 13. August 2012

Schnell noch ein MONTAGSHERZ für EUCH

Bevor der Tag zu Ende geht, möchte ich Euch noch ganz schnell ein MONTAGSHERZ schicken - sind ja eigentlich 2!!!!

Dann möchte ich Euch noch berichten, dass ich zwar heute Nacht um 3 Uhr auf dem Balkon war, um Sternschnuppen zu sehen - aber nach 5 Minuten war mir soooooo kalt, dass ich gerne wieder in mein warmes Bett geschlüpft bin. Also, ich habe natürlich in dieser kurzen Zeit keine einzige Sternschnuppe gesehen. Ist aber nicht schlimm, denn es wird im kommenden Jahr ja wieder Sternschnuppennächte im August geben. Dann ist es vielleicht mal ein bisserl wärmer; könnte ja sein!

Ich wünsche Euch eine schöne, gute, neue Woche.

Liebe Grüße

Renate


HIER habe ich noch etwas zum ANSCHAUN für EUCH!!! Alles Liebe
http://etaner.bei.funpot.net/d.php?sinf=71906855221344883915de69292721&id=1fb5c1a026b7c5e3

Kommentare:

die3kas hat gesagt…

Chic dein Herz und eine kalte Nacht auf dem Balkon ist auch nicht so gut...
Was nutzt die schönste Sternschnuppe wenn man anschliessend einen Schnup(f)pen hat *lol*

Ich kommentiere noch nicht so ganz viel. Lese aber alles ;-)

Ich drück dich ganz lieb, und wünsche dir eine angenehme Nachtruhe ♥
kkk

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Als Kind sah ich öfter Sternschnuppen. Aber das ist lange her.
Lieben Gruß
Lemmie

Karin hat gesagt…

Deine PPS ist wieder sehr harmonisch gestaltet und sehenswert.
Liebe Grüße
Karin

minibares hat gesagt…

Oh, liebe Renate, ein funkelndes Herz und ein rotes gemaltes.
Wie schön!
Herzliche Grüße an dich ♥
deine Bärbel

Erika hat gesagt…

Liebe Renate
Zuerst habe ich darauf vergessen. Als mir im Bett schon schön warm war ist es mir eingefallen. Dann gings ab ins Freie. Aber mir war es ebenfalls zu kalt. Da bin wieder ins Bett gehüpft.
Ich habe aber schon vor ca einer Woche nach Mitternacht eine gesehen.

LG
Erika

karl hat gesagt…

endlich komme ich wieder einmal dazu bei dir zu gucken :-)

liebe Grüße,
karl

Traudi hat gesagt…

Liebe Renate,
da ging's mir genauso wie dir. Nach kurzer Zeit fing ich an zu frieren, bin dann wieder rein. Eine klitzekleine Sternschnuppe habe ich gesehen.
Nur schade, dass bei uns durch die Straßenbeleuchtung der Himmel nicht so richtig dunkel ist.

Viele Grüße
Traudi

Brigitte hat gesagt…

Liebe Renate, herzliche Abendgrüße.
So ist es, wenn man längere Zeit keinen Blogbesuch gemacht hat, dann ist viel zu erzählen.
Ich war ja auch schon lange nicht bei Dir zu sehen, obwohl ich Deine Beiträge gelesen habe.
Zur Zeit haben wir ein instabiles Internet, da gibt es häufig Ausfälle, aber das wird schon wieder.
Mit Tamy gehe ich nicht morgen zur Veranstaltung, mit ihrer Ängstlichkeit wäre sie zu sehr im Streß und bei dieser Hitze ist sie zu Hause besser aufgehoben, aber Sohnemann und ich wollen hin.
Ich setze mir mein hellblaues Sonnenhütchen auf, solch eines, wie sie auch die Kleinkinder im Sportwagen auf haben, mit der etwas breitern Krempe.
Ja, trinken ist wichtig und essen ist nicht unbedingt notwendig.
Wir gehen zu 14.30 Uhr hin und bis 18.30 Uhr ist Programm.
Mit Sohnemann bin ich immer gern zusammen, wir verstehen uns bestens und amüsieren uns gut. Das wäre auch mit dem älteren Sohn so. Mit ihm und seiner Lebensgefährtin bin ich ja am 24.zum Wasser-Spektakel AQUANARIO und darauf freue ich mich auch schon.
Ich bewundere immer die Bild-Basteleien in den Blogs. Ich bin schon zufrieden mit meinem techn. Verständnis, daß ich Bloggen kann und nun auch mit öfters verstärkter Hilfe vom Sohnemann mal zum Bildereinsetzen komme.Er erklärt und erklärt und ich packe das nicht.
Ich wünsche ein wunderschönes Wochenende und Euch Beiden alles Gute, tschüssi, winke, winke, Brigitte

Karl-Heinz hat gesagt…

Liebe Renate,
schade das es mit den Sternschnuppen bei Dir nicht geklappt hat.
Soll man sich nicht was wuenschen, wenn man eine Sternschnuppe sieht?
Aber wenn es dann so kalt ist, wuerde ich auch lieber im Bett bleiben. :)
LG Karl-Heinz

Schylien hat gesagt…

In einem Glasherz gefangen ist ein kleiner Schmetterling,
der sich eins mit Tautropfentränen verfing,
und sich nicht mehr lösen wollte von diesen Träumen,
uns so musste er versäumen,
das Tor zur Freiheit in die weite Welt,
die ihm eigentlich am Besten gefällt.

© Luise-Lotte

Herzliche Grüße, Luise-Lotte ♥ ♥ ♥