Montag, 14. Juli 2014

"WIR" haben es geschafft! SUPER! Ich freu' mich!

War das ein wunderbarer Fußballabend voller Spannung!
Als das erlösende Tor gefallen ist, da ist uns wohl allen ein Riesenstein vom
Herzen gefallen! Nun wird überall gefeiert, denke ich!
Bei mir hält sich das in Grenzen! Aber einen kräftigen Schluck habe
ich gestern auch getan - aber nur einen!

GRATULATION an die ganze Mannschaft! Ihr ward klasse!!
Die Argentinier haben aber auch sehr gut gespielt!!! Das ist so!
Und sie taten mir doch leid, dass sie verloren haben!



Liebe Grüße * Renate *


Anmerkung, die mir wichtig ist: Bei mir geht die Begeisterung auch nicht über das Wohnzimmer hinaus und ich schau ' nur Spiele,  bei denen es wirklich um etwas geht. Auf einem Fußballplatz wird mich keiner finden - auch früher in jungen Jahren nicht! 
Und es ist mir persönlich wirklich egal, WER gewinnt - ich freue mich über jeden, der es geschafft hat. Alle Mannschaften trainieren hart und geben ihr Bestes. Aber wenn man schon mal in einem Land 38 Jahre lebt, dann steckt einem die Begeisterung doch an. Früher hätte ich auf alle Fälle zu Österreich gehalten! Klar! :-)
Und es ist völlig klar, dass wir an dem Erfolg keinen Anteil haben! Dann dürften wir uns für nichts begeistern, bei dem Sieger viel Geld bekommen - es geht doch einfach nur ums Mitfreuen! Oder?

Kommentare:

Wetterhexe1112@blogspot.com hat gesagt…

hallo renate,
ich bin kein fußballfan und ich könnte auch damit leben, wenn die fußballmanschaft von deutschland nicht gewonnen hätte.
meine tendenz ging auch eher zu den argentiniern.
ich bin froh, dass es vorüber ist,
obwohl, das muß ich sagen, hier in der gegend nicht soviel damit zu tun hatte, als denn auf den blogs.
freuen, ja, das tu ich für diese mannschaft, die das schön hingekommen hat, die dafür aber auch hart trainiert hat - jede mannschaft macht das und jeder, der etwas erreichen will, macht das - aber ich habe an dem erfolg gar keinen anteil.
meist geht die fußballbegeisterung nicht über das sofa hinaus.
lieben gruß eva

Silvia hat gesagt…

Liebe Renate
Obwohl ich kein Fussballfan bin, habe ich meinem Mann zuliebe mit geschaut. Es sollen einfach immer die Besten gewinnen, egal welche Nationalität. Diesmal war es Deutschland. Leid tun mit aber auch immer die Verlierer. So ist es eben beim Sport. Aber ich bin heilfroh, dass es nun vorüber ist. Die Begeisterung artet teilweise so aus, dass es fast ein wenig befremdend ist.
Liebe Grüsse
Silvia

Margrit Kehl hat gesagt…

Liebe Renate
Ich bin auch kein Fussballmensch
aber dafür mein Mann um so mehr :-))
Ich freue mich dass Deutschland
gewonnen hat, aber Argentinien hat
sich super geschlagen und der Bessere gewinnt einfach!


Herzlich grüsst dich
Margrit

Silvia hat gesagt…

Nachtrag. Die WM ist vorbei und die Teilnehmer abgereist. Zurück bleiben viele leere und nicht mehr genutzte Stadions, die Unsummen Geld gekostet haben. Die Armut und der Unmut der brasilianischen Bevölkerung ist entsprechende gross. Korruptionsvorwürfe an die Adresse der FIFA und die Milliardengewinne sind die Kehrseite dieser WM.