Donnerstag, 27. Februar 2014

Da ist bei mir immer noch etwas Sehnsucht nach einem Winter, der uns dieses Jahr hier im Saarland vergessen hat!

Bevor nun der Frühling endgültig einzieht, möchte ich Euch noch wunderschöne Bilder aus einem Traumwinter in der Schweiz zeigen. Simon hat mir immer wieder herrliche Fotos aus dem schönen Emmental in der Schweiz geschickt, damit ich nicht so ganz ohne "weiße Pracht" sein muss!
Dafür sage ich DANKE, lieber Simon!

Ich verspreche auch, dass das nun für dieses Jahr meine letzten Winterbilder sind und ich nun nicht mehr nach Schneeflocken Ausschau halten werde. Die meisten wollen jetzt ja nur noch FRÜHLING! Ich freue mich ja auch schon auf dieses Jahreszeit - und trotzdem schau' ich mir diese Impressionen immer wieder gerne an.

Habe für diese PPS auch eigens ein neues Gedicht geschrieben.

http://funpot.net/d.php?id=ef55e1105d135a54&l=de

Vielleicht freut sich der eine oder andere auch noch über diese Präsentation!

Eure Renate

Vom Eise befreit
erblüht bald alles ganz neu -
die Sonne schafft das.
Noch träumt die Blume,
doch der Frühling küsst sie wach!
Frühlingszauberei!

Fotos: Simon Wüthrich



Kommentare:

Silvia hat gesagt…

Liebe Renate
Bei uns hat es seit Monaten erstmals über Nacht ein wenig geschneit. Es sieht alles so schön überzuckert aus. Inmitten von wenig Schnee sehen die Schneeglöcklein noch lieblicher aus. Sehr schöne Bilder.
Liebe Grüsse
Silvia

Renate/Reni hat gesagt…

@ Silvia
DANKE für Deine lieben Kommentare!
Freue mich sehr darüber!
Hast du auch eine HP, wo ich Dich erreichen kann?

Liebe Grüße
Renate

frank hat gesagt…

Liebe Renate,

danke für die schönen Bilder, das Gedicht und die Musik.
Warum fiel mir denn sofort diese Musik ein?
http://www.youtube.com/watch?v=yby_q2EVnH8
Weil ich mir beim Anschauen vorstellte, dort oben in den Bergen zu sein, den Winter genießen, in einer Hütte sitzen und heißen Tee trinken. Irgendwer kann auf einer Zither spielen und es läuft kein Radio und kein Fernseher. Ich weiß, das ist wieder romantische Träumerei, doch wenn wir Träume verdrängen fehlt unserer Seele das Labsal. Bringe uns bitte weiter zum Träumen.
Vielen Dank und liebe Grüße
Frank

Ocean hat gesagt…

Wunderschön, liebe Renate - hab Dank dafür - das sind wirklich herrliche Impressionen und ein tolles Gedicht von dir ..

Dass du als "Winterkind" sozusagen den Schnee vermißt, kann ich mir gut vorstellen. Auch meine Gegend ist dieses Mal schneefrei geblieben ..ich glaube, wir hatten einen Tag mal etwas "überzuckert", aber das war dann schon alles. Nun strahlt wieder die Sonne und wir haben Frühling im Februar mit Blüten, Hummeln, Bienchen ..

Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke dir ganz liebe Grüße :)
Ocean

Karl-Heinz hat gesagt…

Liebe Renate,
wenn Du einen strengen Winter erleben willst, solltest Du nach Amerika kommen, wo dieser Winter mal wieder ganz besonders streng ist. Sogar bei uns hier im Sueden, wo ich noch nie so viel Schnee und super kalte Temperaturen, in den 20 Jahren, seitdem wir in Arkansas wohnen, erlebt habe.
Zumindest ist es bei uns endlich besser geworden, aber in den Nordstaaten leben die Leute weiterhin im tiefsten Winter.
Liebe Gruesse,
Karl-Heinz

Rena hat gesagt…

Sehnsucht nach Winter nicht mehr - jetzt wo das LICHT die Herrschaft hat -
Spürst du -
den Frühling in dir -
es ist ZEIT zu gehen -
in die Natur -
ZEIT des Blühens
und des LÄCHELN`S

Frühlingsgrüße von *rena*

Klaus-Dieter hat gesagt…

schönen Sonntag für dich, Klaus