Samstag, 12. Oktober 2013

Alljährlicher Landmarkt in Homburg/Saarland





Herbsttag

Herr, es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren lass die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten, voll zu sein;
gib ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin, und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke, 21.9.1902, Paris


Herrliche Artischockenblüten zeigen ihre ganze Pracht

Deko, das die Natur in vielfältiger Weise hervor bringt

Einfach rund und schön

Wenn man so klein ist, dann sieht man nur Füße, Füße, und nochmals Füße!

Dieser Markt ist jedes Jahr gut besucht - auch wenn es, so wie heute, huschikalt war!

Hast du nix für mich? Keine Angst, ich beisse nicht!

Hahn und Pferd aus dem selben Material - sie vertragen sich gut.


Ein ganz alter Brunnen, der mich jedes Jahr fasziniert - er ist der Mittelpunkt vom Homburger Marktplatz

Ein Horn - symbolisch für viele - sie haben wieder alle ganz wunderbar geblasen.
Ein großes Publikum hat eifrig Applaus gespendet! Und das zurecht!

Früh morgens um 9 Uhr waren wir schon unterwegs, da die Bläsergruppe Bliesberger Hof (www.jbc-bliesbergerhof.de), der mein Mann angehört, wieder eingeladen wurde, am alljährlichen Landmarkt in Homburg/Saar die vielen Besucher des Marktes mit ihren Darbietungen zu erfreuen - was ihnen auch erneut gut gelungen ist. Trotz der Kälte - es waren morgens immerhin nur 7 Grad, kamen viele Menschen, um nach den zahlreichen kullinarischen Köstlichkeiten, Früchten des Gartens und der Felder, den verschiedensten handwerklichen Ständen, nach Marmeladen, Honig, Käsesorten aller Arten, Wildspezialitäten und v.m. Ausschau zu halten.
Gegen Mittag kam sogar die Sonne für eine kleine Weile und erfreute uns beim Rundgang über den Marktplatz!
Heisse Schokolade wärmte mich dann von innen und so war ich nicht ganz durchfroren, als wir dann nach einem gelungenen "Samstag-Morgen-Programm" wieder nach Hause fuhren.
Daheim ist es mollig warm und so werden wir wohl auch den morgigen Sonntag ganz gemütlich daheim genießen!

Ich wünsche Euch allen auch einen schönen, netten Sonntag, was immer Ihr macht!

Eure Renate


Wer sich für Homburg/Saar interessiert, kann HIER mal nachsehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Homburg

Kommentare:

die3kas hat gesagt…

Liebe Renate ♥
Morgens um 9 Uhr, das ist ja mitten in der Nacht *lach*
Und dann auch noch so kalt...*zitter*
Ja wat mott - dat mott !
Aber sehr schön anzusehen.
Die armen Dackel ;-)
Ich denke mal eure Bläser haben sich warm geblasen kicher.
Danke für`s Mitnehmen.

Herzliche Grüsse und ein schönes Wochenende
wünscht dir kkk

SUSIBELLA hat gesagt…

Na dann wünsch ich dir für heute Sonntag einen wunderbaren schönen geruhsamen Tag. Lass es dir gut gehen. LG.Ilse aus Wien.

christine b hat gesagt…

so ein herbstmarkt ist was herrliches, am tollsten sind die kürbisse, die machen einen "mordswind".
süß sind die dackelchen und wenigstens sehe ich die leute ohne regenschirme! also hat das wetter ausgehalten!
liebe grüße und ich wünsche euch einen schönen sonntagabend
christine b

Klaus-Dieter hat gesagt…

Liebe Renate, so ein Landmarkt ist doch auch immer was Schönes und du verstehst es , es so schön zu gestalten, alles Gute, KLaus

HERZ-UND-LEBEN 2 hat gesagt…

Was für schöne Eindrücke, liebe Renate!

Ich wünsch' Dir noch viele schöne farbenprächtige Herbsttage und lasse viele liebe Grüße hier
Sara

Eva hat gesagt…

So ein Herbstmarkt ist schon was besonderes....danke für die tollen Bilder ♥

Wünsche dir einen schönen Dienstag
Eva

Klaus-Dieter hat gesagt…

schönen Dienstag wünsche ich, Klaus

Musenkuesse hat gesagt…

So schöne Bilder hast du uns vom Herbstmarkt mitgebracht. Das Gedicht von Rilke mag ich sehr!

Viele liebe Grüße
Tina