Samstag, 5. Mai 2012

Gehe Deinen Weg



Der Weg, den du gehst

Du bist hier,
genau an diesem Punkt,
an diesem Tag, an diesem Morgen,
hast schon viele Wege hinter dir,
vielleicht manche Abzweigung verpasst,
manche Kreuzung falsch genommen,
hast Hinweisschilder übersehen.

Bist barfuss über sanfte Wiesenpfade gelaufen,
durch murmelnde Bäche gestapft,
bist auf staubigen Straßen gezogen,
hast steinige Stufen hinter dich bringen müssen.

Du bist hier,
genau an diesem Punkt,
an diesem neuen Tag, an diesem Morgen,
mit all deinen Erfahrungen,
den Erlebnissen und Erinnerungen,
mit all deiner Freude, dem Lachen, dem Glück,
aber auch mit den Tränen, dem Schmerz, dem Kummer,
hast Winter, Eis und Schnee erlebt,
aber auch Sommerwiesen und Frühlingsbunt.
 

Der Weg, den du gehst,
beginnt immer genau hier,
jeden Morgen im Jetzt,
an genau diesem Punkt,
an dem du gerade stehst.

Jetzt und hier,
genau in diesem Moment,
kann eine Reise zu Ende sein
und eine völlig neue beginnen.
Jeder Schritt den du machst,
jede Entscheidung die du triffst,
alles was du für dich wählst
wird zu einem Weg,
deinem Weg.

Mach dich also auf die Reise
mitten hinein in dein Leben
und zeichne deine Spuren
in den neuen Tag.

© morningdawn





Gerne würden wir oft wissen, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Man muss einfach losgehen, dann wird man irgendwann erkennen, ob es der richtige oder falsche Weg ist.
Nicht immer findet man von Anfang an den Weg, der uns dahin bringt, wo wir hinwollen. Oft muss man ein kleines Stückchen zurückgehen und einsehen, dass wir auf dem "Holzweg" waren und eine andere Richtung einschlagen.
Am besten ist, man ruht sich zwischendurch aus, um alles etwas klarer zu sehen. Steh' wieder auf und gehe einfach weiter. Bleibe in Bewegung, denn der Weg ist das Ziel!

Ich wünsche Euch einen guten Weg und ein klares Ziel!

Liebe Grüße zum Sonntag

Eure Renate




Setzt dich zwischendurch mal nieder und ruh' Dich aus!
 

Kommentare:

die3kas hat gesagt…

Mancher Weg führt ins Helle
und man ist erfreut und lächelt in die Sonne.
Andere Wege sind steinig und führen ins Dunkle.
Da will man eigentlich gar nicht hin,
aber manchmal geht man Wege die man gar nicht will.
Aber die führen dann eines Tages wieder ins Helle, das ist das Schöne daran :-)

Liebste Grüsse und ein schönes Wochenende ♥
kkk

Rena* hat gesagt…

Wenn gleich wir uns ALLE auf ein gemeinsames Ziel zu bewegen - muß doch jeder von uns seinen eigenen Weg suchen - und die Antworten warum finden wir in unseren Fußstapfen - auf unseren Wegen kann man auch das Wichtigste finden nicht durch intensive Suche, sondern so, wie man eine Muschel am Strand findet - aber...im Grunde findet der Weg uns...und wo befreundete Wege zusammen treffen - da kann nur Hoffnung und Heimat sein.
Ich grüße dich liebe Renate - für diesen Augenblick du hast einen wunderschöne "Sonntagsbotschaft gebracht - Herzliche Grüße *rena*

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Deine Überlegungen sind richtig. Nie aufgeben, auch wenn der Weg ein Umweg oder eine Sackgasse ist.
Danke für das Bänkchen zum Ausruhen.
Lieben Gruß
Poldi

Birgitt hat gesagt…

...bin gerade zufällig auf deinen Blog gestolpert -mein heutiger Weg führt wohl hier vorbei- und weil es mir hier gefällt, liebe Renate,
komme ich auch gern mal wieder...

wünsch dir einen guten Sonntag,
lieber Gruß von Birgitt

SUSIBELLA hat gesagt…

Liebe reni auch dir einen schönen Sonntag und den Beginn einer wunderbaren Woche für dich.Sonnige Grüße aus der Stadt der Lieder.Ilse.

Traudi hat gesagt…

Liebe Renate,
das ist ein Gedicht, das nachdenklich macht.

Meine Lebensweisheit heist: Der Weg ist das Ziel. Ein bekannter Spruch.
Viele denken nur an das Ziel, ohne dabei die Schönheiten, ja auch die weniger schönen Dinge, die "auf dem Weg liegen" bewusst zu erleben.

Viele Grüße
Traudi

Andrea hat gesagt…

Hallo Renate!Deine Bilder faszinieren mich sehr,sie strahlen solch Ruhe aus!Deine Zeilen sind so bewegend da fängt man richtig zum Nachdenken an.Ja den richtigen Weg zu finden ist nicht leicht,manche kommen nie an Ziel.Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagsausklang!LG Andrea!

Isabella M. hat gesagt…

Liebe Renate!
heute habe ich mal wieder bei dir reingeschaut und immer wieder stelle ich fest, deine Texte sprechen mir sooo sehr aus der Seele - ich hab mir einige Texte davon mitgenommen und in ausgedruckter Form werden sie mich in stressiger Zeit wieder "auf den Boden holen" oder manchmal "auf die Wolken heben"!!
DANKE für deine wunderbaren Zeilen - so richtig zum Kraft-schöpfen sind die!!!
DANKE
romana
www.isabella-online.blogspot.com

brezovsky hat gesagt…

....und sollte der Weg sich momentan im Nebel befinden , dann eine Nacht darübr schlafen und am nächsten Morgen ist meistens wieder alles klar !
Herzliche Grüße
ingrid

karl hat gesagt…

"Geh deinen Weg, am Ende ist er nur Erinnerung"
lg
karl