Mittwoch, 7. September 2011

Abendstille - Gute Nacht

Die Sonne ging hinter dem Grimming in meiner Heimat unter -
majestätisch und wunderbar!


Abendstille

Wenn der Tag zu Ende geht,
wenn die milden Nebel ziehen,
wenn der Mond am Himmel steht,
wir in bunte Träume fliehen,
deckt die Nacht uns sachte zu,
lass uns finden uns’re Ruh!

Wenn die Träume uns erreichen,
wenn Millionen Sterne glühen,
wenn Hast und Eile endlich weichen,
stille stehen Tagesmühen,
ruhen wir in deiner Hand,
Abendfriede zieht durchs Land.

(c) Renate Harig 2001


Kommentare:

Kiki hat gesagt…

Liebe Renate,
was ist das für eine wunderschöne Rose auf deinem Header!!! Und DANKE für dein schönes Abendstille-Gedicht. Wie friedlich.
Entschuldigung, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber mich hatte ein dicker Virus umgeworfen.
Liebe Grüße,
Christa

Traudi hat gesagt…

Ein schönes Gedicht und eine schöne Erinnerung an deine Heimat, liebe Renate.
Ich liebe es auch, wenn die Sonne den Himmel rot einfärbt, wenn sie untergeht. Dieses Farbenspiel ist herrlich - und meistens gibts am nächsten Tag schönes Wetter.

Viele Grüße
Traudi

Marianne hat gesagt…

Beneide deine Dichtkunst, da steckt so viel Gefühl drin und dazu noch ein wundervolles Foto.
Hab einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Herzlichst ♥ Marianne

Gerti Kurth hat gesagt…

Hallo Renate,
aus Wien zurückgekehrt, muss ich doch gleich mal bei dir reinschauen. Schön ist dein Gedicht.
Ja, deine Heimat ist schon toll. Ich war auch von Wien und der Wachau sehr angetan und habe total liebe Menschen kennengelernt.
Herzliche Grüße
Gerti

die3kas kurz kkk hat gesagt…

Ein wunderschöner Abendblick zum passendem Gedicht.
Hast du richtig toll gemacht.

Ich wünsche dir eine angenehme und geruhsame Nacht.
Lieben Gruss von kkk

minibares hat gesagt…

Liebe Renate,
das hast du wieder so wunderbar in Worte gefaßt, besser gehts gar nicht.
Meine Nacht war auch sehr gut, ich musste aber die ganz dünne Decke über mein Sommeroberbett nehmen. Es ist herrlich kühl schon, also doch näher zum Herbst.
Träume habe ich nicht so viele, oder ich erinnere sie nicht...
Heute Regen, und die I-Männchen hatten ihren ersten Tag.
Aber Regen gehört halt zum Dasein, ohne gehts auch nicht.
Liebe Grüße und habe einen wundervollen Tag
deine Bärbel

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Dein Gedicht ist wundervoll.
Lieben Gruß
Poldi