Mittwoch, 28. Mai 2014

Ich hatte einfach Lust, wieder einmal ein Papierschiffchen zu falten

Als Kind schon tat ich dieses gerne,
faltete Schiffchen, die Gedanken ferne -
setzte sie aufs Wasser, schickte sie los,
die Freude war dann riesengroß,
wenn ihre Reise hat begonnen,
weiß nicht, wie weit sie dann gekommen.
Meine kleinen Wünsche waren an Bord,
sie schwammen mit den Schiffchen fort.
Kinderträume sind fürwahr,
das Schönste, was uns je geschah!

(c) Renate Harig 28.05.2014
 
*kkk* hat aufgerufen, Papierschiffchen zu basteln. Ich hatte große Lust darauf und so sind die beiden kleinen Boote entstanden. Schon als kleines Mädchen habe ich gerne Papierschiffchen in allen Größen und aus verschiedenem Material gebastelt. Mit meinen Kindern und Enkeln habe ich sie ebenfalls gefaltet. Ja, und heute macht es mir immer noch Freude, wie man sehen kann!
.... und das Kind in mir hatte wieder einmal etwas zu tun!

Ich wünsche Euch einen schönen, morgigen Feiertag!

Eure Renate

Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

Liebe Renate
ich habe geschmunzelt und gekichert dabei ahoi Kapitän gerufen als ich deine Post gelesen habe .. einfach so goldig und ich finds toll das Kindliche in dir das machen zu lassen!

So umarmen meine innere Kinder dich herzlichst!
Lieben Gruss Elke

Erika hat gesagt…

Liebe Renate,

danke für das Papierschiffchen... werde einen Wunsch mit auf die Reise schicken.
Ich wünsche dir auch einen schönen Feiertag.
Liebe Grüße aus Österreich - Erika

Silvia hat gesagt…

Liebe Renate
Wunderschön sind sie geworden, deine Schiffchen mit den passenden Fähnchen dazu. Ich hoffe, dass viele Wünsche, die mit auf die Fahrt gehen, sich für dich erfüllen.
Liebe Grüsse
Silvia

Wetterhexe1112@blogspot.com hat gesagt…

hallo renate,
die sind ja ganz besonders hübsch geworden.

lg eva

Wienermädel + Co hat gesagt…

So eine schöne Erinnerung, wie gerne haben wir das gemacht !
Liebe Grüsse

frank hat gesagt…

Liebe Renate, Deine Schiffchen kamen hier an und ich lud einige Träume dazu. Leider konnte ich Papierschiffchen nie bauen, kein Geschick. Aber Borkenschiffchen bauten wir und ließen sie hinter Opas Garten im Graben schwimmen. Segel waren alte Zeitungsfetzen oder auch groooße Hühnerfedern.
Viele Grüße
Frank

die3kas hat gesagt…

Ich muss widersprechen, leider ist die Idee nicht von mir, sondern von http://gedankenteiler.wordpress.com und ich habe ihren Artikel rebloggt weil ich ihn so toll fand. Ich wollte vor Wochen ein kleines Schiffchen basteln, konnte es aber nicht mehr und wollte dann googeln, hab es aber vergessen. Und plötzlich kam die liebe moonlight mit der Idee daher. War ja klar das ich das unterstützen musste ;-)

Heute habe ich mal ein einfaches weisses DinA4 Papier genommen und versucht das Schiffchen zu basteln. Ging nicht... Danach habe ich mir eine Anleitung auf Youtube gesucht und dann hab ich das auch endlich begriffen.
Mein weisses Schiffchen wartet jetzt hier auf Buntpapier und wenn das gefunden ist, auf ein weiteres Basteln und Knipsen und dann kann ich es endlich bloggen...

So meien Lieben, dann baut mal fleissig Papierschiffchen und bloggt diese mit einem Verweiss auf http://gedankenteiler.wordpress.com.

Ich danke euch für`s Mitmachen ♥
Eure kkk

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Wie schön, dass Du das Kindsein nicht verlernt hast.
LG Poldi

karl hat gesagt…

Papierschiffchen sind gut, da kann man so schön auf Reisen gehen :-)
lg
karl

Roswitha Pick hat gesagt…

Oh es freut mich das mein Aufruf so weite Kreise gezogen hat!!! Das war ja auch der Plan. ;)
(Der Aufruf kam von mir. kkk hat rebloggt ;))
Deine Schiffchen sind aber super toll.
Perfekt.
Weiter liebe Leute. :)
LG Roswitha (Gedankenteiler)

http://gedankenteiler.wordpress.com/

minibares hat gesagt…

Liebe Renate,
dein Gedicht ist so lieb, deine Erinnerungen tun so gut.
Und du hast er nicht verlernt, deine Schiffchen sind auch noch besonders schön,
deine Bärbel