Montag, 31. März 2014

Die Eier gehen in Produktion - Die Hühner arbeiten Tag und Nacht

Die beiden scheinen sich gut zu verstehen! Sie machen mal Pause von
der Eiproduktion. Schließlich ist "DAS" ja auch anstrengend. Es werden ja
GANZ VIELE Eier benötigt zu OSTERN!!!
Er schaut sich neugierig um, wie das Hähne schon mal tun,
denn zur Eiproduktion sucht er sich stets ein and'res Huhn!
Er kommt daher auf stolzen Zehen,
damit ein jeder kann ihn sehen -
er hatte ganz besond'res Glück,
denn Henne Berta, die so schick,
hat ihm ihre Gunst erwiesen,
diese ruht nun in der Wiese,
weil der Hahn ein Nimmersatt.
Nun schläft sie tief, sie ist ganz matt!
Die Eier können sich sehen lassen,
so groß und bunt, man kann's kaum fassen!
Die "Mühe" hat sich doch gelohnt,
Bewunderung ist ER gewohnt!

Nun können die OSTERN kommen!
Wenn alle Hähne und Hennen so fleißig sind, dann werden wohl
genügend Eier zur Verfügung stehen!
Dann beginnt die Schwerstarbeit der Osterhasen und der Familienmitglieder!
Also schwingt die Pinsel und taucht sie in die schönsten, bunten Farben!
WIR freuen uns schon auf's Suchen!

Ihr auch?
Ich schon!

Liebe Grüße Renate


 

Kommentare:

die3kas hat gesagt…

Ich hab noch gar nichts gemacht... Ich warte noch auf weisse Ostereier. Ich kaufe nur Eier in Grösse L. Bis jetzt hatten wir nur braune oder Grösse M.

Komme gut in den April ♥
kkk

Wetterhexe1112@blogspot.com hat gesagt…

hallo reni,
zum thema eier. ich esse fast keine eier. verwende sie nur zum backen oder kochen.
leider ist es auch so, dass die eier beim discounter 10 stück 1,99 euro kosten und das kann nicht sein. sie werden gekauft. schaut man sich an unter welchen bedingungen die hühner gehalten werden, könnte ich ....!
wenn ich eier brauche, hole ich sie beim bauern um die ecke. da kostet aber das ei fast 40 cent.
das ist mir wurscht, ich weiss dann aber, wo es herkommt. der bauer hat einen großen hühnerhof und die hühner haben freilauf, ein dach über dem kopf und werden anständig gehalten. allerdings landen die auch dann im suppentopf.
leider.
lg eva

Erika hat gesagt…

Liebe Renate,

tolle Fotos und dein Text ist super.
Was mich besonders freut, dass du die Beschaffung wahrheitsgetreu den Hühnern zukommen hast lassen... und nicht den Hasen... die die bunten Eier verstecken :-)
Liebe Grüße
Erika

Silvia hat gesagt…

Liebe Renate
Ein schönes und stolzes Huhn/Gockel Pärchen. Wenn sie doch nur immer und überall so aussehen würden. Es macht traurig, wenn ich an die vielen "Fabrikhühner" denke, die nur dem Zweck dienen und als Lebewesen nicht mehr wahrgenommen werden. Deswegen kaufe ich nur Freilandeier auf dem Wochenmarkt. Sie schmecken auch viel besser.
Ich bemale sie nicht, aber schreibe mit bunten Filzstiften Grüsse, Wünsche und Zitate darauf. Das sieht auch sehr schön aus.
Liebe Grüsse
Silvia

minibares hat gesagt…

Meine liebe Renate, wie praktisch, dass die Hühner nun farbige, wunderschöne Ostereier legen.
Grins.
Bei uns werden keine versteckt. Ich male auch keine mehr an. Die kaufe ich fertig, zack, zack, lach.
Dein Gedicht ist wieder so wunderbar, immer wieder eine Freude
deine Bärbel

Kiki hat gesagt…

Hallo liebe Renate,
dein Haeder ist ganz zauberhaft. Ich liebe Veilchen!!! Überhaupt mag ich alle kleinen Blümchen sehr. Was heißt, kleine? Ich mag ALLE Blumen!!!
Die Hühnerbilder sind dir wirklich gut gelungen. Man sieht, wie stolz die Gockel sind! Dann sollen mal die Frauen viele Eier produzieren, damit wir viele bemalen können.
Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht!!
Liebe Grüße,
Christa

Brigitte hat gesagt…

Liebe Renate, einen herzlichen Sonntagsgruß schicke ich zu Dir.
Es ist noch kühl, aber es wird ein sonniger Sonntag.
Morgen bin ich wieder bei SchwieMu und Dienstag muß ich vormittags zu unserer Hausärztin, Rezepte ausstellen lassen und Überweisungen.
Mittwoch ist Einkaufen dran und Chor am Abend.
Nach dem Donnerstag-Kiezfrühstück fahre ich zum Modemarkt und schaue mich um, ob ich was schönes Neues finde. 2 Blusen und 3 T-Shirts möchte ich. Mir ist durch 12 Kg weniger vieles zu weit geworden.
Die Umzugsvorbereitungen und der Umzug hat Pfunde abgebaut. Nun sind wir hier schon 1 Jahr und 4 Monate in dieser Wohnung und ich mag sie. Es lebt sich gut hier.
Es ist eine sehr ruhige Wohngegend, viele Grünflächen und reichlich Baumbestand.
Vor 1 Monat ist unser Baum-Factotum vor unserem Balkon völlig entfernt worden. Nur noch die Wurzel befindet sich unter der Grasnarbe.
Ich fühle mich wohl und hoffe das Gleiche von Euch.
Alles Gute, tschüssi Brigitte.

geistige_Schritte hat gesagt…

Liebe Renate
wie schön die Hühner und die Eier.. ja Ostern darf kommen.. ich hole sie immer von den glücklichen Hühner vom Bauerhof!

Lieben Gruss Elke

Klaus-Dieter hat gesagt…

schönes Federvieh, liebe Renate.
Ich habe einen neuen PC und leider nicht mehr deine Mailadresse, war immer schön Post zu erhalten, vieleicht kannst du mich ja anschreiben, du hast die Adresse bestimmt noch bei dir, danke, beste Grüße, KLaus