Donnerstag, 13. März 2014

Genieße die schönen Tage des Frühlings


 
Frühling überall

Es dampft die Erde, du kannst sehen,
wie alles langsam grüner wird,
da und dort Schneeglöckchen stehen,
der Maulwurf gräbt schon ungeniert.
Überall herrscht reges Treiben,
im kleinsten Winkel ist was los,
in manchem Nest wird sich bald zeigen,
Freude auf Nachwuchs ist ganz groß!
Weidenkätzchen haben Gäste,
Bienen fliegen ein und aus,
Frühling ist das Fest der Feste,
Groß und Klein strömt nun hinaus.
Ein lauer Wind streicht durch die Haare,
Blütenduft grüßt schon vom Hain,
turtelnd sieht man Entenpaare,
wie schön kann doch die Liebe sein!
Aufbruch auch in uns’ren Sinnen,
schick’ in die Seele Frühlingszeit,
lasse Neues uns beginnen,
mach’ auf dein Herz, mache es weit!

(c) Renate Harig

 
Frühlingsgefühle
erwachen nun überall.
Die Sonne schaut zu.


Kann ja sein, dass der Frühling in den kommenden Tagen einfach eine Pause einlegt.
Das ist nicht schlimm - er kommt wieder! Immer wieder!!!!
Genieße die schönen, sonnigen Stunden!

Liebe
Frühlingsgrüße
schickt EUCH


Hier ist noch meine ganz neue PPS - ich war mit dem ganzen Herzen dabei, als ich diese Präsentation gebastelt habe.
http://funpot.net/d.php?id=b3cb4a219dc69e12&l=de
 

Kommentare:

Traudi hat gesagt…

Das ist ein sehr schönes Gedicht, liebe Renate. Genauso ist der Frühling!
Ja, er wird sicher eine Pause einlegen, so richtig glaube ich noch nicht, dass er schon so mächtig ist und durchhält. Aber er wird seine Ellenbogen einsetzen und wiederkommen.

Viele Grüße
Traudi

die3kas hat gesagt…

Da hast du fein gedichtet liebe Renate ♥
Wollen wir den Freitag noch mal geniessen, ab Wochenende Pause.

Ich grüsse dich mit einem Knuddel für dich und deinen Schatz ♥
LG
kkk

Erika hat gesagt…

Liebe Renate
auch bei den Wildenten... lieb wie Herr Enterich hinter der Dame her watschelt.
Schön hast du über die Frühlingsgefühle geschrieben.
Liebe Grüße - Erika

karl hat gesagt…

herrliche Bilder, ja, jetzt macht es wieder Spaß sich in der Natur zu bewegen :-)
lg
karl

frank hat gesagt…

Liebe Renate, wie Recht Du doch hast mit dem Gedicht. Es ist die schönste Zeit und egal, wie alt wir werden, das Frühlingsgefühl ist wohl immer in uns.
Ich freue mich sogar, in eisiger Kühle morgens am Teich zu stehen und zu fotografieren. Es ist schön, wenn Ente und "Enterich" auf dem Teich landen und schwatzen. Die Nebel steigen, die Sonne grüßt durch das Schilf und ich spüre das Leben in mir.Das sind Momente, da vergesse ich auch die Krankheit. Geht bestimmt vielen so.
Viele Grüße
Frank

Silvia hat gesagt…

Liebe Renate
Deine Seite ist immer und immer wieder ein Genuss. Es stimmt einfach alles, Bilder, Gedicht und PPS.
Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende.
Silvia

Karin hat gesagt…

Erfreut war ich, als ich in der PPS das Schwanenfoto entdeckte. Danke für die liebe Überraschung!
Karin

Irmgard Mailänder hat gesagt…

Liebe Renate,
Dein Gedicht gefällt mir auch so gut. Gerade habe ich Lemmies bewundert und bei Karl Deines gelesen.
Ihr beschreibt sehr gut, wie wundervoll unser Frühling ist! Es war ja ein sehr milder Winter, aber trotzdem habe ich schon dem Frühling entgegengefiebert, und freue mich jetzt wie Bolle über die schöne Zeit.
Dir wünsche ich von Herzen viel Freude über diesen Frühling und eine schöne Zeit,
alles Liebe, Irmgard