Freitag, 27. Mai 2011

Heimweh nach der Heimat

Blick auf meine Heimatstadt Liezen Almwiese
Tauplitzalm mit See
Tauplitzalm
"Mein" Berg, der Grimming - auf diesem Gipfel war ich mit 14 Jahren, Höhe: ca. 2.400 m



Heimat

Zu dem Ort, wo ich geboren bin,
zieht es mich immer wieder hin.
Heimat ist nicht nur ein Wort,
sie lebt im Herzen immer fort.
Dort, wo ich gespielt als Kind,
wo viele meiner Lieben sind,
wo durch den Wald die kleine Quelle
munter sprudelt an der Stelle,
wo ich saß mit meinen Träumen
im Schutze unter alten Bäumen,
wo von ferne her der Glocken Ruf,
in meinem Herzen Andacht schuf,
wo schneebedeckte Gipfel grüßen,
wo in den satten, grünen Wiesen
tausend Blumen im Wind sich wiegen,
wo bunte Schmetterlinge fliegen,
wo die Luft so würzig ist,
wo jeder jeden heut’ noch grüßt,
dort, wo ich alle Wege kenne,
gerne über Wiesen renne,
dort überall, mit Herz und Sinn
fühl’ ich, dass zu Haus ich bin.
Wo die Sonne sinkt hernieder
hinter’m Berg, wo alte Lieder
gerne ich mit Menschen singe,
Blumen ich meinen Eltern bringe,
wo ich von Herzen Danke sage,
für alles, was ich bin und habe,
wo ich drücke manche Hand,
mich freue, dass ich wiederfand,
den Freund, den lange ich nicht sah,
der meinem Herzen war stets nah -
dann fühle ich mit Herz und Sinn,
dass ich nur hier zu Hause bin!

(c) Renate Harig (2002)

Grimming im Abendrot vom Fenster meiner Schwester aus fotografiert


Im Moment bin ich wieder einmal mit den Gedanken 800 km entfernt in meiner Heimat, der Steiermark. Es überkommt mich und ich muss die Bilder ansehen, die viele schöne Erinnerungen wachrufen.
So habe ich ein paar Bilder von ganz vielen wieder einmal hier eingefügt und lasse Euch mit meinem Gedicht an die Heimat ein wenig nachvollziehen, wie es so ab und zu in meiner Seele ausschaut, wenn mich das Heimweh überkommt!
Jetzt ist es schon wieder VIEL besser!

Ich wünsche Euch von Herzen eine GUTE NACHT und einen schönen Freitag!

Liebe Grüße

Eure Renate

Kommentare:

Rosa´s Allerlei hat gesagt…

Liebe Renate ,wenn ich diese Bilder sehe kann ich deine Sehnsucht sehr gut verstehen .Man denkt immer gerne an die Heimat zurück .Ich muss auch hin und wieder unsere alten Gegenden besuchen und die Wege der Kindheit laufen .Ist einfach schööööön .LG Ina

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Die Sehnsucht nach Deiner Heimat verstehe ich sehr gut. Meine Heimat ist zwar die Großstadt, aber ich liebe das Salzkammergut.
Lieben Gruß
Poldi

Traudi hat gesagt…

Liebe Renate,
das ist ein wundervolles Gedicht, man kann die Sehnsucht nach der Heimat kaum besser ausdrücken. Und wenn ich die Bilder anschaue, kann ich deine Gefühle auch verstehen.

Viele liebe Grüße
Traudi

susibella hat gesagt…

Ja liebe Renate Danke für diese schönen Bilder,der Grimming und die Tauplitzalm ist auch mir gut bekannt,Machten viele Jahre Urlaub in Bad Mitterndorf,lg an dich Ilse.

fudelchen hat gesagt…

Liebe Renate,

du hast aber eine wunderschöne Heimat, da kann ich verstehen, dass es dich da hinzieht.
Bei mir ist das nicht so ausgeprägt, meine Heimat ist nicht so toll und eigentlich fühle ich mich immer da wohl, wo es gerade schön ist....das kann alles sein, denn wenn ich so ein geborgenes Gefühl empfinde, dann reicht mir das schon.
Hab ein schönes Wochenende und herzliche Grüße

Marianne ♥

Waltraud hat gesagt…

Liebe Renate,

ein wunderschönes Gedicht und die passenden Bilder dazu. Jetzt aber mal ehrlich, bei uns im Saarland ist es doch auch schön???
Ich kann dich aber verstehen, Heimat ist für dich die Gegend, wo du groß geworden bist. Das bleibt sicher ein Leben lang.
Vielleicht sehen wir uns morgen am Fischweiher, ich würd mich freuen.

Liebe Grüße Waltraud

Gerti Kurth hat gesagt…

Liebe Renate,
das Heimatgedicht ist wunderbar. Man kann sich richtig hinein versetzen. Dass du nach deiner Heimat Sehnsucht hast, kann ich gut verstehen. Ein wunderbares Land. Und du hast es sehr plastisch ausgedrückt mit deinen Fotos.
Danke auch für die netten Kommentare in meinem Blog.
Liebe Grüße von
Gerti

Waldameise hat gesagt…

Oh, liebe Renate,

wie wunderschön. Da wär mein Heimweh besonders groß, wenn ich an so einem zauberhaften Ort zur Welt gekommen wäre. Es muss wunderschön bei deiner Schwester sein. Du bist sicher immer sehr glücklich, wenn du sie besuchen kannst.

Die schönen Erinnerungen von deinem Großvater in neuesten Eintrag finde ich auch wertvoller als alles andere. Ich habe auch ein paar Erinnerungen dieser Art von meinen Großeltern, die ich für immer bewahren werde.

Ein ganz lieber Gruß an dich,
Andrea