Montag, 15. November 2010

Ein Traumtag in den Bergen - im Tal Nebel, auf der Höh' SONNE




Unter den Nebelwolken liegt dick eingemummt meine Heimatstadt Liezen

Meine Schwester, mein Schwager und dich fuhren gestern bei dichtestem Nebel im Tal (kein Berg war sichtbar!!!!) mit dem Auto in die Berge. Es war einfach ein herrliches Gefühl, als es immer heller und heller wurde! Als wir durch den Nebel waren, erstrahle die Bergwelt in ihren schönsten Farben, der Himmel war blau, wir hatten Temperaturen wie im Frühling - es ist kaum zu beschreiben, wie es mir war - es war wie ein Wunder, das sich mir darbot!


Wir sind mitten im "Frühling" gelandet und das am 14. November!!!!


Die Sonne blendet uns und es ist sehr warm - 20 Grad! Herrlich!!!


Wir haben diesen Nachmittag in vollen Zügen genossen und ich habe mich von den Bergen bereits mit einem herrlichen Sonnenuntergang verabschiedet. So wie gestern wird es nicht so schnell wieder sein, denn die nebelige, trübe Zeit wird jetzt ihren Lauf nehmen - November wird sich in gewohnter Manier durchsetzen.
Aber ich habe Sonne getankt für die kommenden Wochen!

Die untergehende Sonne zaubert blutrotes Laub in den Bäumen!


Auf Wiedersehen ihr wunderschönen Berge - bis bald!!!!!


Auf Wiedersehen!

Ich hab' die HEIMAT wieder gesehen,
schaute ins Tal von den Bergeshöhen -
sah das Purpur der Blätter auf vielen Bäumen,
kann nun wieder lang' davon träumen -
HEIMATGEFÜHLE an jedem Tag,
bei Menschen, die ich alle gern mag,
Geborgenheit durfte ich hier erfahren,
wie schon so oft in all' den Jahren,
Vertrautes ist so oft mir begegnet,
fühlte mich zu Hause und gesegnet
von ihm da oben, der es gut mit mir meint,
wir waren viele Wochen wieder vereint.
DANKE will ich sagen für all diese Stunden,
in denen ich Ruhe und Liebe gefunden,
so nehme ich Abschied bis zum Wiedersehen,
bis wir wieder gemeinsam diese Wege gehen!

(c) Renate Harig 15.11.2010

Ich schicke Euch aus den Bergen nochmals liebe Grüße!
Bis bald
Eure Renate

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Liebe Renate, sei herzlich gegrüßt.
Das glaube ich Dir, daß Du schweren Herzens wieder Abschied von Deiner Berg-Heimat nimmst.
Aber genauso gut freust Du Dich auch auf das Wiedersehen mit Deinem Mann.
Du hattest wunderschöne Stunden und Tage mit Deiner Familie und so einen traumhaften Natur-Abschied kannst Du auch mit in Deinem Herzen mit nach Hause nehmen.
Ich denke, Du konntest Deinen Familien-Besuch fröhlich und gesundheitlich in bester Stimmung erleben und das freut mich für Dich.
Nun erwartet Dich eine herzliche Wiedersehensfreude von Deinem Mann und aus Dir sprudelt Deine Heiterkeit, mit all Deinen schönen Erlebnissen, ihm entgegen.
Alles Gute Euch Beiden, bleibt gesund und munter, tschüssi, Brigitte

*Manja* hat gesagt…

Fantastische Foto`s, liebe Renate!
LG, *Manja*

Gerti Kurth hat gesagt…

Liebe Renate,
eine herrliche Heimat hast du und wunderschöne Aufnahmen sind das. Ich liebe auch die Berge über alles. Viele Jahre sind mein Mann und ich nach Südtirol zum Wandern gefahren. Wer weiß, ob ich nochmal dazu komme. Allein macht es keinen Spass.
Ich umarme dich.
Gerti

Traudi hat gesagt…

Liebe Renate,

du zeigst uns wunderschöne Fotos.
Ein Aufenthalt in der Heimat ist immer etwas Wertvolles, angereichert mit alten Erinnenrungen und man trifft alle Lieben und alte Freunde.
Ich freue mich mit dir, dass du schöne Tage hattest.

Liebe Grüße
Traudi

Nadelmasche hat gesagt…

Hallo,

vielen herzlichen Dank für Deine schönen Bilder, einfach herrlich anzuschauen.

Viele liebe Grüße von Nadelmasche

Martha hat gesagt…

super tolle Bilder und schön, dass Du noch länger in Deiner Heimat bleiben darfst, ich freue mich mit Dir und ich bin auch wieder in meiner Heimat, unser Urlaub war spergenila aber jetzt hat mich der Alltag wieder, aber der wird auch gut, bisous und gutes Heimkommen wünscht, Martha

Lemmie hat gesagt…

Liebe Renate!
Deine Heimat ist wunderschön. In dieser herrlichen Bergwelt mööchte ich leben.
Lieben Gruß
Poldi

waltraud hat gesagt…

Guten Abend liebe Renate,

jetzt bist du wieder zuhause. Deine schönen Bilder hast du uns zum Anschauen zur Verfügung gestellt. In deinem Innern hast du noch viele andere Bilder gespeichert . Ich freu mich mir dir, dass du eine Zeitlang zuhause sein durftest.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Waltraud

Anonym hat gesagt…

Liebe Renate,
trotz des Novemberwetters, den die meisten Menschen nicht so lieben, hast du eine erholsame Zeit mit deinen Verwandten verbracht und traumhaft schöne Fotos in dein Blog gestellt. Auch das Gedicht ist sehr schön.

Dir wünsche ich noch ein restliches, erholsames Wochenende.
Liebe Grüße, Anke
PS, Sag mal, Renate, ich habe mich doch für den Herbststrauß ( Foto ) bedankt?! Meine Ja. Normalerweise mache ich das sofort, aber da du zu dem Zeitpunkt keine Mails abrufen konntest, kann es sein , dass ich es vergessen habe. Sollte dem so sein, möchte ich das hiermit nachholen und mich im Nachherein entschuldigen

Waldameise hat gesagt…

Liebe Renate,

oh, wie freue ich mich über diese wunderbaren Fotos und deine Erzählungen über die vergangenen Tage. Ich kann deine Freude richtig spüren. Eine wundervolle Zeit liegt hinter dir. Einmalige Stimmungen und Momente hast du festgehalten. Sie lassen träumen. Ich hätte auch gern eine Schwester, und wenn sie dazu noch in den Bergen leben würde ... ein wenig träumen ist doch erlaubt.

Alles Liebe für dich
wünscht dir Andrea

Kiki hat gesagt…

Liebe Renate!
Superschöne Aufnahmen hast du gemacht!Und welch ein Traumwetter hattest du bei deinem Spaziergang. Es ist schön, dass dein Mann dir noch eine Woche Verlängerung "erlaubt" hat! :-) So schnell kommst du ja auch wieder nicht in die Steiermark. Ja, man nimmt immer schweren Herzens Abschied von der alten Heimat.
Einen schönen Sonntag noch und liebe Grüße, Christa