Freitag, 13. Februar 2015

Vor dem FREITAG den 13. braucht man keine Angst zu haben!

 
 
GLÜCK ist so vielseitig,
man muss nur Augen und Ohren haben,
es zu sehen und zu hören -
es mag etwas ganz Kleines sein,
ein Blümchen, das im Verborgenen blüht,
eine kleine, zarte Melodie, die uns
in die Seele dringt,
vielleicht einfach das Lied eines Vogels,
der uns mit seinem Gesang eine Freude
macht - ohne dass er es weiß,
der Duft der Lindenblüten,
den der Wind uns in die Nase weht,
eine kleine, weiße Wolke am sonst
so blauen Himmel, die wie ein
Schäfchen aussieht,
ein kleiner Marienkäfer, der sich
auf deiner Hand niedergelassen hat.
 
Es gibt ungezählte Kleinigkeiten,
die dir das Gefühl von GLÜCK
vermitteln können.
Behalte deine Fähigkeit,
dieses GLÜCK zu sehen, zu hören
und zu empfinden und in dich
aufzunehmen!
 
© Renate Harig

Kommentare:

Sara Mary von © Herz und Leben ( © Mein Waldgarten) hat gesagt…

Prompt habe ich heute einen Autounfall gesehen .... es gibt leider immer wieder Zeitgenossen, die daran glauben und dann selbst den Schaden verursachen.
Das hast Du so schön geschrieben und gestaltet, liebe Renate! Ich bin kein bißchen aberergläubisch, weder zum Positiven noch zum Negativen.

Liebe Grüße
Sara

Erika hat gesagt…

Liebe Renate,

für mich ist der 13. ein Tag wie jeder andere auch.
Und wie du schreibst, wenn man die Augen und Ohren offen hat kann man viele kleine Glücksmomente sehen.
Danke für das schöne Gedicht.

Liebe Grüße
Erika

Waldameise hat gesagt…

Liebe Renate,

das einzige, was ich an so einem Tag immer gut finde, dass ich dann eine Ausrede habe, wenn mir ein Fehler unterläuft ... hihi.

Ansonsten sehe ich es genau wie du, aber das weißt du ja sicher schon.

Vielen Dank für dein zauberhaftes Gedicht, das all die Gefühle ausdrückt, die mir so vertraut sind. Das fällt mir so oft auf bei deinen Gedichten, liebe Renate.

Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und sende dir einen lieben Gruß,

die Waldameise

khAhh1 (Kuddelahh am Thörlspark) hat gesagt…

Freitag der 13.
--
Auch an einem Freitag mit
der Zahl Dreizehn, kannst
du beruhigt nach draußen
gehen. Und hast du diesen
Tag einmal in deinem Leben
vergessen, mal gar nicht dran
gedacht, nun, da hat dir das
Glück auch an jenem ganzen
Tag zugelacht, hast du dieses
einmal so ganz richtig bedacht.
Drum gar merke, auch an einem
Freitag am Dreizehnten, bis du
gut behütet und stets bewacht,
wenn hast du grundsätzlich gar,
zuvor nur an GUTES gedacht.
-.-
Lieben Gruß, Kuddelahh.
Mein Nick ist GOOGLEbar.
KopierFrei mit ©: khAhh2