Donnerstag, 3. Januar 2013

Niemand sollte ohne Hoffnung sein! Zünd' an ein Licht!

Hoffnungsbesuch

Trostlosigkeit schlüpfte durch einen kleinen Spalt der Tür ins Zimmer. Da saß schon die Traurigkeit regungslos in einer Ecke. Erschöpft setzte sie sich zu ihr. Nun hielten sich beide fest umschlungen und waren miteinander stumm! Durchs tränenverschmierte Fenster versuchten Sonnenstrahlen die beiden zu erreichen! Aber immer wieder verdrängte eine dicke, graue Wolke die wärmenden Strahlen. Tiefer, immer tiefer sanken ihre Köpfe und sie schienen nichts, aber schon gar nichts um sich wahrzunehmen. Um sie herum sahen sie nur schwarze Schatten.

Da öffnete sich ganz leise, fast unmerklich, die Tür. Die Hoffnung und Zuversicht haben sich zusammen getan und traten vorsichtig in den Raum. Sie schauten sich um. Der Anblick der beiden zusammengekauerten Gestalten tat ihnen in der Seele weh. Wie gut, dass sie etwas mitgebracht hatten. In ihren Händen hielten sie ein kleines, helles Licht und stellten dieses vor der Trostlosigkeit und Traurigkeit unbemerkt auf den Boden.

Zuerst nahmen die beiden es nicht wahr und es schien, als ob die Tränen einfach nicht versiegen wollten! Behaglichkeit und Helligkeit verbreitete sich im Raum. Die dunklen Schatten wurden kleiner und kleiner. Die Trostlosigkeit und Traurigkeit streckten langsam ihre Hände aus, um sich über den kleinen Flammen zu wärmen. Lange saßen sie so da und ließen diese wohltuende Hilfe zu.

Nach einer Weile richteten sich die beiden auf und schauten durch das Fenster, das inzwischen von der Hoffnung und Zuversicht gemeinsam blank geputzt wurde. Man konnte sogar kleine Flecken Himmelsblau erkennen. Die Sonnenstrahlen brachen sich in den letzten Tränen, die noch an den Scheiben hingen, und zauberten ein schillerndes Regenbogenlicht. Die Trostlosigkeit und Traurigkeit sahen diese bunten, hoffnungsvollen Farben und ein kleines Lächeln huschte durch ihre Gesichter und Leben kehrte wieder ein, so nach und nach.

Zufrieden und leise, wie sie gekommen waren, zogen sich die Hoffnung und Zuversicht wieder zurück – aber sie schauten immer wieder mal vorbei, um nach dem rechten zu sehen!

© Renate Harig - Juli 2012


Das soll keine traurige Geschichte sein, sondern eine hoffnungsvolle!
Das Leben besteht eben nicht nur aus sonnigen Tagen; es gibt auch hin und wieder solche, an denen man traurig ist. Vielleicht, weil man von Freunden weiß, dass es ihnen nicht gut geht, oder weil man mit denen Mitgefühlt hat, die man zwar nicht kennt, aber über deren Schicksale man übers Fernsehen, Zeitung oder sonstige Medien erfährt. Kann auch sein, dass man selber manchmal nicht so genau weiß, wie es weitergehen soll.

Aber es gibt sie, die Hoffnung und die Zuversicht, die immer wieder ein warmes Licht für uns bereit stellen, an dem wir uns wärmen können!
Dass dieses Licht nie ganz erlöscht, das wünschen wir uns alle!!!

Pass' einfach gut auf Dich auf!

 Liebe Grüße Renate




Ab 07.01.2013 bin ich mal für eine kleine Weile weg. Wenn ich wieder da bin, melde ich mich! Tschüssi! Bis bald!

Eure Renate

Kommentare:

die3kas hat gesagt…

Ja ist schon so ohne Hoffnung und Zuversicht könnte man direkt aufgeben.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt und daher sieht alles doch nicht so finster aus. Du hast mitten im Sommer eine nette Geschichte geschrieben.

Ich wünsche dir eine angenehme Nacht, schlaf gut ♥
kkk

Farbenzauberin hat gesagt…

Liebe Renate,

schön das du dich an den Raureifbildern erfreuen kannst, war wirklich ein ganz besonderer Morgen!
Vielleicht auch für mich wieder ein Morgen mit Licht, Schönheit und Hoffnung... Du hast eine sehr wahre und schöne Geschichte geschrieben. Manchmal/oft glaubt man wirklich alle Hoffnung und Zuversicht hat einen verlassen und es wird dunkler und dunkler um einen - doch im selben Moment muss man schon wieder dagegen ankämpfen und sich auf das Licht und das Schöne und Gute konzentrieren - ich weiß wie das ist!

Ins Saarland hat es dich gezogen, kommst du noch gelegentlich in deine Heimat?

Herzliche Grüße
Farbenzauberin

karl hat gesagt…

sehr schöne Worte, liebe Renate

kg
karl

Lemmie hat gesagt…

Eine Geschichte, wie sie mir sehr gut gefällt.
Lieben Gruß an Dich, Renate
Poldi

SUSIBELLA hat gesagt…

Liebe reni eine wunderbare Geschichte,danke dir . lg ilse.

Andrea hat gesagt…

Hallo liebe Renate!Erstmal danke für deine Neujahrswünsche per mail!
Das ist eine traurige Geschichte,die mich sehr brührt und mich mit den Gedanken spielen lässt,dass es dir vielleicht nicht gut geht?..ja ich weiß,du hast einiges vor dir,aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben.....Alles Liebe für dich,ich drück dich ganz fest!Lg Andrea!

Margrit hat gesagt…

Liebe Renate
Diese wunderbare Geschichte kenn ich und immer wieder ist es schön,sie zu lesen und man darf eben die Hoffnung nie aufgeben, was immer auch geschieht im Leben,gell :-)
Ich wünsche auch dir ein glückliches,vor allem gesundes neues jahr ,mit vielen schönen Momenten !
Ganz lieben Danke für deinen so lieben GB Eintrag auf meinem Blog,ich habe mich so darüber gefreut ...
Ein so kleines Würmchen schon 3 Std. nach der Geburt im Arm zu halten,das hat mich sehr berührt,ich werde es nie vergessen.
Nun ist Silas schon 7 Wochen alt ,ein richter Wonneproppen . wir sind einfach HAPPY !
Ich werde dich sofort verlinken bei mir ,gell :-))
Herzlich grüsst dich
Margrit

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Bärbel hat gesagt…

Liebe Renate
Zu deiner Geschichte gebe ich Dir spaeter meinen Kommentar.
Bist Du bei Deiner Fam. Ab den7.1.?
Hoffe fuer Dich das alles in Ordnung ist.
Liebe Gruesse Baerbel

augenblickesammlung hat gesagt…

In meinem Herzen brennt immer ein Licht,
angezündet von einem kleinen Seelenwicht,
der es beschützt und bewacht,
und kichert und lacht,
hörst du ihn, das leise brummen,
hörst du ihn, sein Liedchen summen?
© by Luise-Lotte
Alles Liebe.....und ich wünsche dir ein gutes Wochenende,
Luise-Lotte ♥

Waldameise hat gesagt…

Wie berührend, liebe Renate,

deine Geschichte, aber auch dieser schöne Song ... ja, genauso ist es. Ich hoffe, dass die beiden bei allen Menschen reinschauen, die sie dringend brauchen.

Es ist hoffentlich ein schöner Anlass, für den du eine Pause machst. Dann wünsche ich dir eine gute Zeit und freue mich auf deine Rückkehr.

Liebe Grüße von der Waldameise

Herz und Leben 2 hat gesagt…

Eine schöne Geschichte, liebe Renate. Du hast wirklich Schreibtalent! Das wünschte ich mir auch manchmal. Ich kann nur sachlich schreiben. ;-)
Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt und das ist auch sehr gut so, daß uns das vom lieben Gott so "eingebaut" wurde.

Für das Neue Jahr wünsche ich Dir und Deinen Lieben alles Liebe und Gute, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Alles Liebe
Sara

Anonym hat gesagt…

Liebe Renate,

der Text über die Hoffnung geht sehr tief ins Herz. DANKE

Ich wünsche dir alles Gute
Erika


Waltraud hat gesagt…

Liebe Renate,
ohne Hoffnung und Zuversicht wäre unser Leben traurig. Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe,

Waltraud

Flora von Bistram hat gesagt…

Ich freue mich, auch so eine schöne Hoffnungsgeschichte zu finden.
Eine ähnliche findest Du auf meiner Homepage auf dieser Seite
http://www.nachtfluege.de/geschichten/

Immer wieder den Menschen ein kleines Licht hinstellen, das möchte ich auch mit meinem Schreiben. Herzlichst Flo

Ocean hat gesagt…

Liebe Renate :) für das Neue Jahr wünsch ich dir alles erdenklich Gute ..ganz besonders in gesundheitlicher Hinsicht, und immer viel Freude und Spass bei dem, was du tust :) möge 2013 ein glückliches Jahr für dich werden!

Hab Dank für diese wunderbare Geschichte .. oh ja, sie ist hoffnungsvoll und positiv und nicht etwa traurig :) es tut gut, sie zu lesen.

Ich denk an dich ab dem 7.1. und drücke die Daumen ..und hoffe, dich dann bald wieder hier lesen zu dürfen. Alles Gute für dich und liebe Grüße bis zum Wiederlesen,

Ocean :)

Gerti hat gesagt…

Liebe Renate,
auch von mir die herzlichsten Wünsche fürs neue Jahr und vor allem Gesundheit.
Es hat mich richtig entspannt bei dem Morgenlied und die wunderschönen Sonnenaufgänge habe ich genossen.
Alles Liebe von
Gerti

schöngeist for two hat gesagt…

Ich wünsche dir viel Hoffnung und Zuversicht liebe Renate machs gut und ich lese wieder sehr gerne bei dir wenn du wieder zurück bist!
Danke für diese wunderbare Geschichte!
Viel Kraft und einen schönen Sonnatg dir!
Lieben Gruss Elke

Martha hat gesagt…

danke für die wunderbare Geschichte und für Dich alles, alles Gute und hoffentlich eine gute Zeit !! bisous, Martha

minibares hat gesagt…

Liebe Renate, ich denk an dich.
Hoffnung haben wir beide, und Zuversicht erst recht.
Alles Gute und komm bald wieder ♥
deine Bärbel

Anonym hat gesagt…

Liebe Renate,
so ist es, man sollte die Hoffnung nie aufgeben, denn sie trägt zur Gesundung bei.

Gute Besserung wünsche dir, Anke

Kiki hat gesagt…

Hallo liebe Renate,
da hast du aber einen tollen Sonnenuntergang bei deinem Header erwischt. Ein sehr schönes Bild.
Deine Geschichte ist sehr schön. Ich wünsche dir alles Gute und drück dich.
Liebe Grüße,
Christa

kreativfreak hat gesagt…

Liebe Renate,
mit dem Wissen um Deine Krankheitsgeschichte lese ich diese Geschichte ganz anders. Liebe Renate, lass die Hoffnung und Zuversicht niemals fahren, es geht immer weiter. Traurigkeit und Trostlosigkeit ist in vielen Situationen normal und verständlich, aber ohne den Funken Hoffnung und Zuversicht nicht zu ertragen. Es ist schön, dass Du solch ein positiver Mensch bist. Ich wünsche Dir alles Gute und Liebe,
Irmgard

kreativfreak hat gesagt…

P. S. Ich wollte sagen: ich war oft schon tief traurig und trostlos, aber dann eben auch wieder voll Hoffnung. Es gab immer mindestens einen Menschen, der mir Mut gemacht und weiter geholfen hat. Auch so liebe Menschen wie Du helfen einem in solchen Situationen. Danke dafür!

Anonym hat gesagt…

[url=http://loveepicentre.com/success_stories.php][img]http://loveepicentre.com/uploades/photos/7.jpg[/img][/url]
christian dating service greencreek idaho [url=http://loveepicentre.com/testimonials.php]kaywoodie pipe dating and pricing[/url] dating with ne sex
asian california dating [url=http://loveepicentre.com/testimonials.php]orlando dating place[/url] jena malone dating
thia dating usa [url=http://loveepicentre.com/success_stories.php]cannabis dating[/url] rcmp internet dating scam